Bitte Schokolade zum 106. Geburtstag

+
Gut gelaunt: Herta Buhrke wird heute 106 Jahre alt. Täglich hält sie sich mit sportlichen Übungen fit.

Baunatal. Wenn Herta Buhrke zu ihrem Wiegenfeste eine Torte mit Kerzen hat, muss sie beim Ausblasen wohl mehrmals tief Luft holen - die Seniorin feiert nämlich am Donnerstag ihren 106. Geburtstag.

Geboren wurde sie am 21. März 1907 in Bad Polzin in Hinterpommern unter dem Namen Sponholz.

Sie stammt aus einer großen Bauernfamilie, hatte eine Schwester und neun Brüder, von denen sechs im Zweiten Weltkrieg an der Front starben. Seit der Hochzeit mit ihrem Mann Hans führt Herta den Namen Buhrke.

Die alte Dame hat in ihrem langen Leben viele Tiefschläge erleiden müssen. 1927 verließ ihr Vater über Nacht die Familie und blieb für immer verschwunden. Nachdem Herta Buhrkes Brüder gefallen waren, starb auch die Mutter kurze Zeit später aus Trauer. Ihr Mann wurde durch einen schweren Unfall zum Epileptiker.

Nach ihrer Vertreibung aus der Heimat kam Familie Buhrke über Umwege nach Baunatal. Hans starb im Jahr 1991. Trotz vieler Schicksalsschläge blickte die Dame immer positiv in die Zukunft. Sie war viel unterwegs und pflegte stets guten Kontakt zu Verwandten und Freunden.

Fragt man die alte Dame nach ihrem Geheimrezept für ein langes Leben, antwortet sie: „Ich habe nie geraucht und immer auf gesunde Ernährung geachtet.“ Das Thema Gesundheit war der 106-Jährigen stets wichtig. „Als ich ein Kind war, hat Tante Herta schon immer Johanniskraut gesammelt und aus dem getrockneten Kraut Tee gebrüht“, berichtet ihr Neffe Jochen Tamm.

Täglich Übungen

Auch der Sport kam im Leben von Herta Buhrke nie zu kurz. Noch heute macht sie täglich ihre Stretchübungen und Kniebeugen, was sie munter mit Hilfe eines Stuhls demonstrierte.

Heute lebt die Seniorin im Awo-Altenzentrum Am Goldacker in Altenbauna, wo sie - trotz einiger altersbedingter Gebrechen - im Gesellschaftsraum den Geburtstag mit ihren Schwägerinnen und Neffen feiern wird. Als Geschenk wünscht sich Herta Buhrke eine Tafel Schokolade. „Die mag ich, und sie tut meinem Gaumen gut“, sagt sie.

Von Tina Hartung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.