Blasorchester Wellerode feierte 60. Geburtstag

+
Musik, die alte Zeiten aufleben und in die Zukunft lässt: Eine Reise in die Anfänge des Blasorchesters machten die Besucher gemeinsam mit den Musikern. Fotos:  Grigoriadou

Söhrewald. 350 Besucher kamen zur Geburtstagsfeier des Blasorchesters Wellerode. Die 60 Jahre, die das Orchester auf dem Buckel hat, hörte man ihm aber nicht an.

Mit lautem Trommelwirbel eröffneten die Musiker des Traditionsspielmannzug das Fest zum 60. Geburtstag des Blasorchesters Wellerode. Die Frauen und Männer hatten ein Jubiläumskonzert vorbereitet, das keinen musikalischen Wunsch offen ließ. Victoria Finis und Lisa Löber entführten die 350 Besucher mit ihrem Charme und Witz in die Anfänge des Blasorchesters. „Das Jahr 1954 war ein Jahr voller Ereignisse“, sagte Victoria. „Die deutsche Fußballmannschaft wird Weltmeister, die deutsche Wirtschaft befindet sich im Aufstieg und in Wellerode wird das Blasorchester als Spielmannszug gegründet.“ Mit der Zukunft des Orchesters, den Jugendlichen ging es musikalisch weiter: „Angefangen haben wir mit Kinderliedern“, sagt Dirigent Gerd Weinreich. Doch in kurzer Zeit machten die Kinder und Jugendlichen so große Fortschritte, dass sie beim Jubiläum Celine Dions „My heart will go on“ präsentierten.

Fotos, Feste und eine Ehrung

Während der gesamten Veranstaltung erschienen im Hintergrund Bilder von gemeinsamen Festen, Fahrten und Auftritten. Nach einer kurzen Pause ging es gleich mit dem Blasorchester weiter. Doch kaum hatten die Musiker ein Lied gespielt, schon wurden sie von dem ersten Vorsitzenden Frank Kleinert unterbrochen. Mit einem breiten Lächeln bat er Bürgermeister Michael Steisel auf die Bühne, um Gerd Weinreich mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen zu ehren.

Als aktives Mitglied hat Gerd Weinreich seit 1991 seinen Vater - der damals Übungsleiter und Dirigent war - in der Jugendarbeit unterstützt. Zwei Jugendorchester bildete er seitdem aus und integrierte die Mitglieder in das große Orchester ein. 2009 übernahm er die musikalische Leitung des Blasorchesters Wellerode. Sein Engagement steigerte nicht nur die Mitgliederanzahl, sondern auch das musikalische Niveau des Orchesters und sein Anliegen ist und bleibt die Förderung der jungen Musiker, sagte Michael Steisel. (pgr)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.