Stadtpark-Schule: Neue Leiterin Stephanie Gorny setzt auf Kooperationen

Blick über die Klassen hinaus

Stephanie Gorny

Baunatal. Stephanie Gorny will in den kommenden Monaten gern die Zusammenarbeit mit der Elternschaft und dem Förderverein der Baunataler Grundschule Am Stadtpark stärken. Die neue Schulleiterin möchte, dass es durch den Wechsel an der Spitze „keinen fühlbaren Einschnitt“ gibt, wie sie es selbst formuliert.

Zudem will Gorny den Kontakt zu allen vorhandenen oder möglichen Kooperationspartnern der Grundschule suchen. „Gern nehmen wir als Schule die vielfältigen Angebote von städtischen, kirchlichen und gewerblichen Institutionen wie auch von Vereinen wahr und freuen uns auf diese Zusammenarbeit“, so sagt sie.

Vorher in Bergshausen

Die 47-Jährige hatte mit Schuljahrsbeginn die Leitung von Ute Apel übernommen. Vorher hatte die Pädagogin drei Jahre die Grundschule Am Lindenplatz in Fuldabrück-Bergshausen geleitet.

Gorny hat zwischen Lehramtsstudium, Referendariat, Lehraufträgen und Schulleitung mehrere andere berufliche Stationen durchlaufen. Nach dem Abitur hatte sie eine Ausbildung zur Augenoptikerin absolviert, mehr als zwölf Jahre arbeitete sie im Marketing und im Public-Relations-Bereich „in leitenden Positionen“, wie sie aufzählt. Stephanie Gorny: „Aufgrund dieser langjährigen Leitungserfahrung fiel es nicht schwer, sich in kurzer Zeit in den Bereich der Schulleitung einzuarbeiten.“

In der Grundschule Am Stadtpark werden knapp 170 Kinder unterrichtet. Das Gebäude grenzt an die Theodor-Heuss-Gesamtschule in Altenbauna an. (ing) Foto: nh

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.