Cheerleadergruppe des OSC Vellmar holte den Titel in Hanau – 500 Aktive aus ganz Deutschland am Start

Blue Birds sind Hessenmeister

Dynamisch: Die Blue Birds des OSC Vellmar bei ihrem Auftritt in Hanau.

Vellmar. Erst vor zweieinhalb Jahren wurde beim Obervellmarer Sportclub (OSC) eine Cheerleaderabteilung gegründet und seither wurde hart trainiert. Viele erfolgreiche Auftritte hatten die jungen Damen um Anja Westermann und Ricky Cramer bereits. Doch jetzt holten sich die OSC-Blue Birds erstmalig den Hessenmeistertitel.

Vor einer Kulisse von 1200 Zuschauern in der fast ausverkauften Hanauer August-Schärttner-Halle zeigten die jungen Akteure aus Vellmar in den Kategorien der Altersklassen Peewees, Junior und Senior ihr Können.

„Dass wir gewonnen haben, war eine große Überraschung für uns alle.“

Anja Westermann, Trainerin

Bereits zum zweiten Mal richtete der American Sport Club Hanau Hornets die Hessischen und Thüringischen Meisterschaften der Cheerleader-Vereinigung Deutschland aus, bei denen rund 500 Aktive um den Titel kämpften.

„Dass wir gewonnen haben, war eine große Überraschung für uns alle“, freute sich Trainerin Anja Westermann, „schließlich war es erst unsere zweite Teilnahme an Hessischen Meisterschaften.“

Mit einem souverän gezeigten Programm konnten die Vellmarer Mädchen die starke Konkurrenz hinter sich lassen und so in der Kategorie „Junior Cheer All Girl“ den Hessenmeistertitel mit nach Hause nehmen. Dass der Erfolg auf hartem Training basiert, darüber sind sich die Trainer Anja Westermann und Ricky Cramer einig. Allerdings habe auch die lautstarke Unterstützung der mitgereisten Fan-Gemeinschaft geholfen, freuten sich die Mädels. Trotz des großen Erfolges gibt es auch einen kleinen Wermutstropfen, denn es war für das Team die letzte Meisterschaft, weil eine Vielzahl der Mädchen aus Altersgründen zu den Seniors wechseln wird.

Für einen weiteren Höhepunkt der Hanauer Veranstaltung sorgten die Vellmarer Cheerleader mit dem Auftritt der frisch gebackenen Stuntgroup in der Kategorie Junior All Girl Group Stunt. Die fünf jungen Mädchen sicherten sich einen beachtenswerten 7. Platz. Einen Auftritt außerhalb der Konkurrenz hatten auch die fünf- bis siebenjährigen Mädchen, die erst seit dem Sommer 2011 gemeinsam trainieren. Trotzdem sind die Trainer Ricky Cramer, Jacqueline Giebing und Kathi Wetzel sehr stolz auf ihre Schützlinge, die im nächsten Jahr als Peewees um den Titel kämpfen werden.

Von Werner Brandau

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.