Ein Blütentraum mit großem Durst

Dieses Jahr ist der Blütentraum besonders üppig ausgefallen. Mindestens jeden zweiten Tag gönnt Rosemarie Rode (rechts) ihren Surfinia-Petunien am Gasthof Rode in Lohfelden 24 Kannen Wasser.

Diesmal wird sie dabei von ihren Urenkelinnen Louisa (von links, 9) und Laura Schäffer (6) unterstützt. Auch die Oma der Mädchen und Tochter von Rosemarie Rode, Cornelia Schäffer, hilft mit. Manche Kästen können durch die geöffneten Fenster gegossen werden, andere nur von außen mithilfe einer Leiter. Bereits zum 21. Mal gedeihen die einjährigen Pflanzen in den 24 Blumenkästen an dem Fachwerkgebäude. (pbw) Foto: Wienecke

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.