Erich-Kästner-Schule probt vergnügliches Musical - Aufführung in Stadthalle Baunatal

Böse Intrige am Zarenhof

Mit Instrumenten und viel Komik: Die EKS-Schüler proben intensiv im Elgerhaus, um ihrem Publikum einen vergnüglichen Abend zu bereiten. Fotos: Dilling

Baunatal. Ein Zar muss hart im Nehmen sein und sich vor bösen Schwiegermüttern und aufsässigen Untertanen hüten. Keiner weiß das besser als Yannic Altmann. Der 15-jährige Schüler der zehnten Klassen der Erich-Kästner-Schule (EKS) spielt die Hauptrolle in dem vergüglichen Musical „Schrecklich, dieser Iwan“, für das er und mehr als 60 Schüler der EKS zur Zeit unter Hochdruck proben.

Es geht um Mord und Intrige am Hof Iwans, des Schrecklichen, im Jahr 1570, eine wahrhaft schreckliche Geschichte, die Schüler und Lehrer in das Gewand einer modernen Komödie gesteckt haben. Es darf gelacht werden.

Musical- und Theateraufführungen haben an der EKS eine jahrzehntelange Tradition. Auch diesmal schaffen es die Regisseure Ulrike Heinemann, Dorothee Hartmann-Emmerich und Markus Zosel (er dirigiert die Schüler-Band der EKS im Musical), zehn- bis 16-jährige Schüler zu einem harmonierenden Ensemble zu formen. Theater-AG, Musik-AG und eine Kulissenbauer-Truppe arbeiten Hand in Hand.

In Rot und Gold

Die Bühne der Stadthalle wird bei der Aufführung in Rot und Gold glänzen. Russische Weisen wie „Kalinka“ sind Pflicht. Die Lehrerin Dorothee Hartmann-Emmerich und die Mutter eines Schülers nähen die Kostüme. Mit der Krise auf der Krim und in der Ukraine erhalte das Stück unverhoffte Aktualität, sagt Lehrerin Ulrike Heinemann. Ein Großgrundbesitzer namens Putin kommt auch in dem Musical vor.

Ein „alter Hase“ trägt die Hauptlast der Dialoge. Yannic Altmann, der seit drei Jahren bei der Theater-AG mitmacht, spielt den Iwan und hat allein 160 Einsätze bei diesem Musical. Mit dem Auswendiglernen habe er keine Probleme, sagt er. Man müsse die Texte einfach nur oft genug lesen. Martin Giese nimmt in silbrigem Kostüm als Reporter von Radio Eriwan die Intrigen am Zarenhof auf die Schippe. Der Erlös aus dem Eintrittskartenverkauf kommt dem Förderverein der EKS zugute.

Musical „Schrecklich, dieser Iwan“, Aufführung am Dienstag, 6. Mai, ab 19.30 Uhr in der Stadthalle Baunatal. Der Eintritt kostet acht Euro (Schüler fünf Euro). Vorverkauf im EKS-Sekretariat, Tel. 05601/97980, und im Textilhaus Ickler in Schauenburg.

Von Peter Dilling

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.