Jubiläum 1000 Jahre: Stehender Festzug sorgt in Niederkaufungen am Wochenende für Trubel

„Bohnenbiedel“ feiern Landleben

Leben wie im Mittelalter: Lara Stegmann (links) und Marianne Wolf waschen in der Losse. Der stehende Festzug in Niederkaufungen lädt zu einer Reise in die Vergangenheit ein. Foto: nh/Oppermann

Kaufungen. Zum stehenden Festzug in Niederkaufungen lädt die Gemeinde Kaufungen am Samstag, 6. August, und Sonntag, 7. August, im Rahmen der 1000-Jahr-Feier ein. Der Festzug hat das Motto „Ländlich leben bei den Bohnenbiedeln“. Bohnenbiedel heißt auf Hochdeutsch „Bohnenbeutel“ und ist der Spitzname der Niederkaufunger. Die ansässigen Bauern trugen anno dazumal ihre guten Bohnen in Beuteln, den Biedeln, zum Markt nach Kassel – daher der Name.

Die Niederkaufunger waren gute Bauern und hatten meist ausreichend zu essen, im Gegensatz zu den eher mageren Oberkaufunger „Knottenfressern“. Knottenfresser ist der Spitzname der Oberkaufunger, abgeleitet von den Samenkapseln des Flachses, die Knotten, die früher angebaut wurden.

Das ländliche Leben, wie es sich früher und heute zeigt, steht deshalb im Mittelpunkt des stehenden Festzuges in Niederkaufungen. Besucher bekommen gezeigt, wie sich das Leben auf dem Land im Osten von Kassel im Lauf der Jahrhunderte verändert hat. Alte und neue Gerätschaften gehören ebenso dazu wie Vorführungen alltäglicher Arbeiten, von Handwerk und Kunsthandwerk. Wie die Gemeinde ankündigt, wird es neben deftigem Essen auch die neue moderne Küche geben. Musik und Tanz sollen zum Mitmachen einladen, schließlich habe auch dies zum Leben der Bohnenbiedel und anderer Landleute gehört.

Bürgermeister Arnim Roß eröffnet die Veranstaltung am Samstag um 11 Uhr am Kirchplatz. Von 11 bis 18 Uhr wird am Samstag und Sonntag in Niederkaufungen gefeiert.

Auszug aus dem Programm

Bühne Rohrweg

• Samstag, 12 und 16.30 Uhr: Dreschmaschine.

• Samstag,19.30 Uhr: Mittelalterliche Klänge mit der Gruppe Furunkulus

• Sonntag, 11 bis 13 Uhr: Musikzug Kaufungen

• Sonntag, 13 Uhr: Dreschmaschine in Aktion

• Samstag und Sonntag, 14 bis 16 Uhr: Tanzvorführungen Kirchplatz

• Samstag, 11 bis 13 Uhr: Musikzug Kaufungen

• Sonntag, 12.30, 14.30 und 16.30 Uhr: Dreschmaschine Evangelische Kirche

• Samstag und Sonntag, 12, 14 und 16 Uhr: Führungen mit Dorfgeschichte

• Sonntag, 10 Uhr: Ökumenischer Gottesdienst

Hof Straube

• Samstag und Sonntag, 13 und 15 Uhr: Vorträge über landwirtschaftliche Geräte

Mühlengraben

• Samstag und Sonntag, 15 Uhr, Theater von Kindern für Kinder „Der verschwundene Kaiser“ Bi Schinner’s

• Samstag, 14 Uhr: Bildhauerische Präsentation einer Figur über ein historisches Ereignis in Kaufungen von Prof. Dr. Ewald Rumpf

• Samstag und Sonntag, 11 und 15 Uhr und auf Wunsch: Vorführung Tischler- und Bildhauerhandwerk aus alten Zeiten

Von Jessica Bassing

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.