Johannes und Regina Bobb sind heute seit 60 Jahren verheiratet

Bräutigam nebenan

Gemeinsam stark seit 60 Jahren: Johannes und Regina Bobb zogen vor 18 Jahren aus Russland nach Rengershausen. Foto: De Filippo

Baunatal. In guten wie in schlechten Zeiten zusammenhalten: Dieses Eheversprechen haben Johannes und Regina Bobb ernst genommen. Seit 60 Jahren ist das Paar, heute in Rengershausen zu Hause, verheiratet und hat so manche Hürde des Lebens gemeinsam genommen.

Aufgewachsen sind die beiden im russischen Dorf Alekseewka. „Wir lebten in der Nachbarschaft und sind praktisch zusammen groß geworden“, erzählt Regina Bobb. Doch erst bei der gemeinsamen Arbeit auf dem Feld lernte sie den vier Jahre älteren Johannes näher kennen. „Wir haben uns nach Feierabend oft getroffen und geredet.“

1952 heiratete das Paar, und schon nach einem Jahr kam der erste Sohn zur Welt. Drei weitere Söhne folgten. Der Alltag mit kleinen Kindern und schwerer Feldarbeit sei hart gewesen, sagt die 79-Jährige.

Ihr Mann Johannes war als Schmied tätig und habe ebenfalls kaum Freizeit gehabt. An Urlaube oder unbeschwerte Erlebnisse können sich die Bobbs deshalb kaum erinnern.

Spaziergänge

Inzwischen lebt das Paar, das fünf Enkel und einen Urenkel hat, in Rengershausen. 1994 zogen die Bobbs zu ihrem Sohn Klemens, der zwei Jahre zuvor nach Deutschland ausgewandert war. „Leider lässt es unsere Gesundheit nicht zu, dass wir viel unternehmen“, sagt Regina Bobb. Aber bei schönem Wetter geht sie mit ihrem Mann gern spazieren.

Ihre Diamantene Hochzeit werden die beiden erst in ein paar Wochen feiern. Am 1. August wird Regina Bobb 80 Jahre alt. Danach reisen einige Familienmitglieder nach Baunatal, um mit den Jubilaren ein eher ruhiges Fest zu verbringen. (pdf)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.