Brand in Baunatal: Haus völlig verqualmt

Baunatal. Zu einem Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus in Kirchbauna wurde die Feuerwehr in der Nacht zu Montag gerufen. Nach Angaben von Polizei und Feuerwehr hatte ein Kurzschluss an der Stromverteilung gegen 22.30 Uhr in dem Gebäude An der Windmühle das Feuer verursacht.

Brand in Baunatal: Haus völlig verqualmt

Die Bewohner verließen noch vor dem Eintreffen der Wehrleute das Haus. Menschen wurden laut Stadtbrandinspektor Dirk Wicke nicht verletzt.

Als die Feuerwehr eintraf, sei das Haus komplett verraucht gewesen, berichtet Feuerwehrsprecher Stephan Faust. Ein Stromzählerkasten im Keller sei komplett abgebrannt. Das Gebäude war schließlich so verqualmt, dass die insgesamt neun Bewohner die Nacht nicht in dem Haus verbringen konnten.

Die Feuerwehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle. Im Einsatz waren Einsatzkräfte aus Kirchbauna, Hertingshausen und Altenbauna - zusammen knapp 40 Leute.

Nach Angaben von Stephan Faust war auch ein Mitarbeiter des Energieversorgers Eon dabei, der die Stromversorgung für das Haus aus Sicherheitsgründen abschaltete.

Der Einsatz der Baunataler Feuerwehr war gegen Mitternacht beendet. (sok)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.