Brand von Lohfelden: Noch keine heiße Spur

Lohfelden. Nachdem für die Aufklärung des Brandes in einem Wohn- und Geschäftshaus in Lohfelden eine Belohnung von 5000 Euro ausgesetzt wurde, sind bei der Polizei weitere Hinweise eingegangen. „Eine heiße Spur war aber nicht darunter“, sagte Polizeisprecherin Sabine Knöll auf HNA-Anfrage. Bei dem Brand am 26. Oktober waren drei Menschen verletzt worden. Der Sachschaden wird mit 350 000 Euro beziffert. Die Ermittlungen der Polizei hatten ergeben, dass das Feuer vorsätzlich gelegt wurde. (ket)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.