Browsergames – einfach drauflosspielen

+
Viele Menschen bevorzugen Browsergames, weil der Spielspaß oft kostenlos ist.

Es scheint unmöglich, die vielen Browsergames zu zählen. Sie können in fast jede Rolle schlüpfen, durch Fantasie-Landschaften reisen oder sich gefährliche Verfolgungsjagden liefern. Wenn Sie noch nie über Ihren Browser gespielt haben, lesen Sie zunächst, warum diese Games so beliebt sind.

1. Sie sparen Platz auf Ihrem Rechner

Der Name Browsergame verrät die Funktionsweise: Sie spielen diese in Ihrem Browser – etwa in Safari, Firefox oder Google Chrome. Somit ist es möglich, sie an allen Orten zu spielen, an denen Sie eine Internetverbindung haben. Zocken Sie zum Beispiel an Ihrem Rechner im Büro, auf dem Notebook im Hörsaal oder auf Ihrem Smartphone während Sie im Zug sitzen.

Um das Spiel zu starten, brauchen Sie keine oder nur kleine Dateien herunterladen. Browsergames belegen folglich keinen oder nur wenig Speicherplatz auf Ihrem Rechner.

2. Die meisten dieser Spiele kosten nichts

Viele Menschen bevorzugen Browsergames, weil der Spielspaß oft kostenlos ist. Dadurch können Sie etliche Games erst einmal testen. Sie registrieren sich kurz und spielen einfach drauflos. Nur wenn Sie sich einen Premium-Account zulegen, zahlen Sie.

Mit einem gebührenpflichtigen Zugang erweitern Sie Ihre Spielfunktionen. Für die Onlinegames bedeutet das zum Beispiel, zwischen mehreren Charakteren auszuwählen oder neues Werkzeug für Ihre Spielfigur zu bekommen.

3. Sie haben die Wahl zwischen unterschiedlichen Genres

Bei den Browsergames entscheiden Sie selbst, in welche Rolle Sie schlüpfen. In einem Simulationsspiel verteidigen Sie Ihr Dorf vor Plünderern. In einem Actionspiel verhindern Sie, dass Piraten Ihr Schiff kapern oder Außerirdische Ihr Raumschiff angreifen. In sogenannten Shootern sind Sie bewaffnet. Diese Shooter werden von vielen abwertend als Ballerspiele bezeichnet, denn Sie schießen auf alles, das Ihren Weg kreuzt.

Wenn Sie Rennspiele  mögen, fahren Sie mit einem Sportwagen oder einem Motorrad auf unterschiedlich anspruchsvollen Strecken. Auch Rollenspiele sind beliebte Browsergames. Darin mimen Sie Helden und reisen zum Beispiel als Bogenschütze durch eine mittelalterliche Welt, um wehrlose Bürger zu schützen.

4. Sie können live gegen andere spielen

Ein weiterer Vorteil der Browsergames ist, dass Sie sich zeitgleich mit anderen Internetnutzern in derselben Spielewelt bewegen. Rollenspiele leben von diesen zufälligen Wendungen. Entweder verbünden Sie sich mit anderen Spielern oder Sie gehen Ihren eigenen Weg. In Rennspielen können Sie gegen andere Online-Spieler antreten, um deren Rundenzeiten zu unterbieten.

Manche Onlinegamer sehen das zeitgleiche Spielen in derselben virtuellen Welt kritisch. Denn wenn sie eine Spielpause einlegen, kann es passieren, dass sich in der Zwischenzeit vieles verändert: Eine Burg wurde gestürmt, ein Ungeheuer besiegt oder ein treuer Weggefährte verwundet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.