Sandershausen: Brücke wird ab März errichtet – Umleitung für Radfahrer

Niestetal / Kassel. Rechtzeitig zum Hessentag im Juni 2013 soll die neue Brücke über die Losse bei Sandershausen fertig sein. Das sagte Binasa Bidzan-Cornelius vom Hochbauamt der Stadt Kassel auf HNA-Anfrage.

Wie berichtet, hatte die für das Bauwerk verantwortliche Stadt entschieden, die baufällige Holzbrücke zum 29. Oktober zu sperren. Eine Instandsetzung sei nicht mehr möglich. Nach Angaben der Planerin sind die Vorarbeiten für die Ausschreibung der Bauarbeiten abgeschlossen. Man gehe davon aus, dass die Aufträge im Januar vergeben werden können, wenn der Förderbescheid des Landes Hessen vorliegt. Baubeginn soll im März sein, sagte Bidzan-Cornelius. Die Stadt rechnet damit, dass das Land mindestens 80 Prozent der mit 250 000 Euro bezifferten Kosten für das Gemeinschaftsprojekt von Kassel und Niestetal übernimmt.

Für die Zeit zwischen der Sperrung Ende Oktober und der Freigabe des Brückenneubaus im Juni kommenden Jahres hat die Stadt für Radfahrer eine Umleitungsstrecke ausgewiesen. Diese führt von der Hafenstraße ein Stück die Königinhofstraße entlang zur Straße Am Lossewerk und weiter durchs Feld in Richtung Sandershausen. Die neue Brücke soll aus konventionellem Beton errichtet werden. Bei dem demnächst gesperrten Bauwerk handelt es sich um eine Holzkonstruktion. (ket)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.