Neuer Fußweg zum Netto-Markt in Vollmarshausen – Auch kleine Grünanlage geplant

Brücke über Fahrenbach

Brückentest durch Fußgänger und Marktkunden (vorn) am Fahrenbach in Vollmarshausen: Mit auf dem Bild stehen Bauausschussvorsitzender Walter Berthel (von links), Dipl.-Ing. Mario Halsdorfer (Weber Immobilien), Rolf Schweitzer, Jochem Wenigmann und Sylvia Schmidt. Foto: Wohlgehagen

Lohfelden. Fast unbemerkt von der Öffentlichkeit ist in Vollmarshausen eine neue Fußgängerbrücke fertig gestellt worden. Die schicke, kleine Holzbrücke hinter dem neuen Nettomarkt beschert den Anwohnern aus dem Wohngebiet am Sportplatz eine schnelle Verbindung über den Fahrenbach zur Kasseler Straße.

Die Brücke wurde vom Bauträger des neuen Netto-Discountmarktes, der Firma Weber Immobilien GmbH und Co. KG aus Kirchlengern (Nordrhein-Westfalen), errichtet und geht jetzt in das Eigentum der Gemeinde Lohfelden über. Ein Wasser gebundener Fußweg führt vom Bach in Richtung Geschäftseingang.

Schon früher eine Brücke

„Wir übernehmen hinter dem Marktgebäude weitere 4000 Quadratmeter zum Anlegen einer Grünanlage, die vor allem den Bewohnern der auf dem Nachbargrundstück entstehenden Seniorenwohnungen zugute kommen wird“, sagte Kämmerer Jochem Wenigmann, der mit Bauamtsleiter Rolf Schweitzer vor Ort war.

Ein Kerngedanke dieser Maßnahme sei, für eine gesicherte Fußwegeverbindung aus dem Wohngebiet Erlenstraße/Schillerstraße zur Bushaltestelle in der Kasseler Straße zu sorgen, sagten die Amtsleiter.

Es sei vereinbart, dass Netto die Benutzung des zum Markteingang führenden Fußweges durch die Öffentlichkeit dulde. An dem Ortstermin zwischen den Vertragspartnern beteiligte sich auch Projektentwicklerin Sylvia Schmidt, von der die Idee für die Fahrenbachquerung stammt.

„Hier gab es schon einmal eine Brücke, auf der die Fußballer der FSK schnell über den Bach ins Vereinslokal Kanngießer gelangten“, berichtete die Vollmarshäuserin dazu.

Die auf Stahlträgern ruhende neue Holzbrücke wird von Fußgängern und Netto-Marktkunden bereits gut genutzt. (ppw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.