Leser Günther Pöpperl hat im Internetlexikon Regiowiki ein neues Kapitel begonnen

38 Brücken hat die Bauna

Eindrucksvolles Bauwerk: Das Viadukt über die Bauna in Guntershausen. Oben fährt die Bahn, hier scheint das Rot einer Lok durch die Bäume. Das Foto gehört zum neuen Brückenkapitel im Regiowiki. Am besten einfach mal reinschauen! Foto: Pöpperl/nh

Baunatal. Ein neues Kapitel über die VW-Stadt im Regiowiki, dem regionalen Internetlexikon der HNA: Baunatal und seine Brücken, so heißt eine Übersicht von Günther Pöpperl (67) aus Altenbauna, der seit viereinhalb Jahren regelmäßig das digitale Nachschlagewerk bestückt.

Aktualität erhält das Thema durch die Pläne, den Hochwasserschutz im Bauna-Tal zu komplettieren. Dazu gehören zum Beispiel kleinere Vorkehrungen entlang der Bauna.

38 Brücken führen über diesen Bach – wer hätte gedacht, dass es so viele sind. Pöpperl hat sie fotografiert und die Bilder ins Netz gestellt. „Selbst ich habe Neues dazugelernt“, sagt der Altenbaunaer. Kurze textliche Informationen sollen folgen – Flurstück, Baujahr und Name, falls vorhanden.

Einige Tage wird es wohl noch dauern, bis alle Mosaiksteinchen an ihrem Platz sind. Pöpperl setzt da auch auf Hilfe ortskundiger Einwohner.

Der 67-Jährige hat schon einige Kapitel im Regiowiki aufgeschlagen, zum Beispiel über VW, wo er selbst früher gearbeitet hat, über Ratio oder über Baunatals Fast-Supertalent Michael Holderbusch. Außerdem ist er mit eigenen Homepages im weltweiten Netz vertreten. (ing)

www.baunatal-info.de/ Bauna-Altenritte.htm www.baunatal-info.de

http://regiowiki.hna.de/ Baunatal_und_seine_Brücken

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.