Brunnenfest der Dörnhagener Vereine auf Dorfplatz

+
Auftritt der Band „Die Dorfmusikanten“: Jörg Neurath (von links), Harald Butte, Manfred Bär, Hans-Günter Matthäus, Holger Krieger und Andreas König (am Schlagzeug) in Aktion. Vorn ist Erich Husemann am Akkordeon zu sehen, der E-Bassist Moritz Neurath fehlt auf unserem Bild. Fotos: Wienecke

Laut ging es am Wochenende auf dem Dorfplatz in Dörnhagen zu. Dort feierten die Vereine ihr zweites Brunnenfest.

Fuldabrück. „Gott grüße Dich“, sang der Männergesangverein Dörnhagen unter der Leitung von Norbert Maurer und genauso begrüßte Pfarrer Jan-Daniel Setzer die Gemeinde zum Festgottesdienst. Unter fröhlichem Kinderjuchzen wurde der neun Monate alte Milo Anton Hoffmann getauft und vom Pfarrer durch den Mittelgang der Kirche getragen. Schließlich soll die Gemeinde ihr neues Mitglied ja auch kennenlernen.

Von der Orgel zum Megafon

„Jetzt kommt Leben in die Bude“, kündigte Pfarrer Setzer an und ließ ein Lied zur Ehre Gottes anstimmen. Mit Musik und guter Laune ging es auch im Anschluss beim Brunnenfest auf dem Dorfplatz weiter. Der Chef der Dörnhagener Musikgruppe „Die Dorfmusikanten“, Jörg Neurath, der beim Gottesdienst die Orgel gespielt hatte, griff dort zur Trompete und zum Megafon. Die Band wechselte sich mit den „Schnibbelbohnen“ um Harald Hess ab, die eigene Stücke spielten. Im Gemeindehaus hatten 30 Landfrauen des Ortsvereins Dörnhagen ein riesiges Kuchenbuffet aufgebaut. An den Ständen auf dem Dorfplatz war allerhand Deftiges im Angebot. Im Dorfgemeinschaftshaus präsentierte der Dörnhagener Fotoverein „Goldener Schnitt“ eine Fotoausstellung und Diaschauen zum Bau des Windparks, zur Kunst aus China, die in Kassel zu sehen war, und zum letzten Heimatfest. Später trat noch die Kindergartengruppe mit Tänzen auf.

Von Bettina Wienecke

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.