Schauenburgs Freie Wähler präsentieren zwölf Kandidaten für die Kommunalwahl am 27. März

Bruno Leck führt Liste der FWG an

Bruno Leck

Schauenburg. Bruno Leck ist Spitzenkandidat der Freien Wähler Gemeinschaft (FWG) Schauenburg für die Kommunalwahl am 27. März. Der Technische Angestellte aus Hoof ist aktuell Vorsitzender der FWG-Fraktion im Gemeindeparlament.

Die Freien Wähler stellten jetzt in einer Mitgliederversammlung die Liste für den anstehenden Urnengang auf. Zur Wahl stehen: 1. Bruno Leck, 2. Günter Hengge, 3. Andreas Raupp, 4. Siegfried Combé, 5. Kornelia Hellmuth, 6. Volker Raupp, 7. Renate Linz, 8. Klaus Schmidt, 9. Petra Raupp, 10. Wolfgang Heinrich, 11. Ulrich Schreiber, 12. Dieter Hinske.

Die FWG wolle weiter auf eine sparsame Haushaltsführung achten, „damit unsere nachfolgenden Generationen auch noch einen finanziellen Handlungsspielraum zur Gestaltung der Gemeinde haben und nicht nur für die Schulden der Vergangenheit aufkommen müssen“, heißt es in einer Pressemitteilung. Außerdem wolle die FWG die kommunale Position stärken gegen kostenintensive Erlasse und Gesetze durch Kreis und Land. Die Finanzsituation der Gemeinde wollen die Freien Wähler unter anderem durch eine effektive Vermarktung des Gewerbegebietes in Elgershausen verbessern. Außerdem solle der Verkauf von Grundstücken in den Baugebieten in Hoof, Elgershausen und Martinhagen intensiviert werden, heißt es in der Mitteilung.

Zwei Sitze im Parlament

Derzeit besteht die FWG-Fraktion in der Schauenburger Gemeindevertretung aus zwei Mitgliedern, zusätzlich sitzt Volker Raupp im Gemeindevorstand. (sok)

Foto: nh

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.