40 Stände und Musikprogramm

Baunatals fünftägiger Nikolausmarkt beginnt am Mittwoch am Rathaus

+
Im Lichterglanz: Auch ein Kinderkarussell gehört wieder zum Baunataler Nikolausmarkt.

Baunatal. Geschenke fürs Fest erstehen, essen und trinken, auch für den guten Zweck – alles möglich während des fünftägigen Nikolausmarktes, der am Mittwoch, 5. Dezember, auf dem Baunataler Marktplatz beginnt.

Er wird diesmal wegen der Großbaustelle am Rathaus etwas anders aufgebaut sein, geöffnet in Richtung Norden, wo sich auch eine Bühne befindet. Die Baustelle wird durch eine Budenreihe abgeschottet. Angebot und Musikprogramm orientieren sich an den Vorjahren. Momentan wird eifrig aufgebaut. Fast 40 Hütten und Stände reihen sich rund um den großen Weihnachtsbaum. Neben Speis und Trank gibt es adventliche Dekosachen und Geschenkartikel. Außer kommerziellen Anbietern sind wieder ehrenamtlich tätige Anbieter und der Arbeitskreis Städtepartnerschaften dabei.

Baunatals evangelische Kirchengemeinden etwa wollen mit Strümpfen, Tüchern, adventlichen Dekos, Eine-Welt-Artikeln, Kinderpunsch, Glühwein und Gulaschsuppe (Samstag ab 11 Uhr) Geld für die Aktion Gesegnete Mahlzeit einspielen. Einen gemeinsamen Stand betreiben auch Baunsberg- und Erich-Kästner-Schule. Bei ihnen ist am Samstag und Sonntag (8./9. Dezember) außerdem der Verein „Frauen helfen Frauen im Landkreis Kassel“ zu Gast, verkauft Apfeliges und informiert über seine Arbeit.

Jeden Tag treten heimische Musikgruppen auf. Am 6. Dezember kommt der Nikolaus als Namensgeber in seiner Kutsche vorgefahren, danach ist Glühweintreff der Wirtschaftsgemeinschaft angesagt. Am Abschlusstag treiben die Weihnachts-Willi-Männer Späße auf dem Marktplatz. Eine Krippe wird am Durchgang vom Europa- zum Marktplatz stehen, aber ohne lebende Tiere. Auf die jüngsten Besucher wartet ein Karussell.

Die Fassade der Raiffeisenbank wird erneut zum riesigen Adventskalender: An jedem Markttag werden einige Fenster geöffnet, hinter denen sich Gewinne verbergen. Teilnahmecoupons liegen in Geschäften und Banken der City aus. Die Turmbläser, die jeden Tag beschließen, werden die Fenster der Bank auch als Minibühnen nutzen. (ing)

Öffnungszeiten: Mittwoch, Donnerstag und Freitag von 15 bis 20 Uhr, Samstag von 10 bis 20 Uhr (viele Läden bis 18 Uhr offen), Sonntag 13 bis 20 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.