Büfett plus Musikkabarett

+
Der endgültigen Weisheit auf der Spur: Stephan Metz (links) und Max Alter sind MetzoMax.

Lohfelden. Am Freitag, 12. Juni, präsentiert die Gemeinde Lohfelden das neue Programm „Wahnsinn und Welterklärung“ des Duos MetzoMax im Löwenhof.

Spaßig, durchsetzt mit manch bitterer Erkenntnis, wollen die beiden alles und jedes schonungslos der Wahrheit zuführen und den großen Auftrag erledigen – das Ganze hochmusikalisch serviert. Dafür sorgt nicht zuletzt Metz’ neue Gitarre, die, mit Bio-Strom gespeist, mal kraftvoll, mal zärtlich, die rhythmisch-harmonische Basis für neue Songs wie „Sozialpädagogik“, „Brenn, Baby, brenn“ oder „Jeder ist hier anders“ liefert.

Download

PDF der Sonderseite Aus der Region für die Region

Die Gäste genießen zunächst Vorspeisen und Hauptgericht vom im Preis enthaltenen italienischen Büfett und sodann das Musikkabarettprogramm. Das Dessert wird in der Pause gereicht. (pks)

Vorverkauf und Tischreservierung: Hotel zur Post, Hauptstraße 29, Lohfelden, Tel. 05 61 / 95 1 00; Einlass für das Büfett um 18 Uhr, Beginn MetzoMax um 20 Uhr im Löwenhof, Bachstraße 36, Lohfelden.

Vorverkauf 24,50, Abendkasse 27,50, ermäßigt, auch Lohfelden-Pass, 19,50 Euro.

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.