Schulprojekt in der Vellmarer Ahnatalschule – „Young Americans“ mit Workshop

Bühnenshow begeisterte

Großer Auftritt: Die Großsporthalle in Vellmar glich einem Hexenkessel, als die Young Americans ihre professionelle Bühnenshow zeigten und gemeinsam mit den Schülern der Ahnatalschule, die an einem dreitägigen Workshop teilgenommen hatten, auftraten. Profis wie Schüler ernteten dafür jede Menge Applaus. Foto: Brandau

Vellmar. Sie touren durch die ganze Welt, und das schon seit den 1960er-Jahren. Dabei begeistern sie mit ihren lebendigen und mitreißenden Auftritten jedes Publikum. Die Rede ist von den Young Americans, die jetzt auch im Rahmen eines dreitägigen Schulprojektes die Ahnatalschule in Vellmar besuchten, um mit Schülern ein Bühnenprogramm zu erarbeiten. Am Ende gab es ein Konzert in der Vellmarer Großsporthalle, bei dem die jungen Talente aus den Vereinigten Staaten eindruckvoll ihr Können unter Beweis stellten.

Ihr musikalisches Repertoire reicht von einer lebendigen und bunten Revue über eine Mischung aus Folklore und Gospelmusik bis hin zu Jazz, Rock, Funk und Soulnummern international bekannter Interpreten. Mit Musik, Gesang und Tanz brachten sie die mehr als 600 Besucher zu lautstarken Beifallsbekundungen.

Im zweiten Teil des Konzertes, das als Abschlussveranstaltung des Workshops galt, traten die 49 Profis noch einmal gemeinsam mit den Schülern der Ahnatalschule auf, um zu zeigen, was man während eines dreitägigen Musikprojekts auf die Beine stellen kann.

Auch dafür gab es von den begeisterten Zuschauern Ovationen für die bühnenreifen Darbietungen, die nicht nur den Geschmack der meist jugendlichen Besucher trafen. (pwb)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.