Bürgerinfo in Baunatal: Riesiges Lkw-Dock bei VW wächst

+
Erste Halle bald fertig: Die Stützpfeiler und die Seitenwände des neuen Cross-Docks stehen bereits. Bald sollen die Arbeiter mit dem Dach beginnen. In der Logistik-Station soll sämtliches Material für das VW-Werk angeliefert werden.

Baunatal. Auch wenn ab Sommer 2012 die komplette Materialanlieferung für das VW-Werk oberhalb von Rengershausen in einem 45.000 Quadratmeter großen Logistikzentrum stattfindet. Die Ortsdurchfahrt bleibt für die Lastwagen tabu.

Das war für die Rengershäuser wohl die wichtigste Nachricht bei einer Bürgerinformation auf der Großbaustelle für die LKW-Station Cross-Dock und die Erweiterung der Halle 4 des Original-Teile-Centers (OTC). Dort entstehen weitere 45.000 Quadratmeter Hallenfläche.

Hier: Regiowiki-Eintrag zum VW-Werk

„Wir werden dafür Sorge tragen, dass von hier kein Verkehr wieder durch Rengershausen fließt. Das ist eine zentrale Aufgabe“, versprach Bürgermeister Manfred Schaub. Mit Schildern und einer baulich nur in Richtung Wolfsburger Straße und Autobahn führenden Ausfahrt soll das Abbiegen aus der neuen Station Richtung Dorf unmöglich gemacht werden.

Etwa 60 Interessierte erkundigten sich bei Schaub und Architekt Stefan Stiegel (RSE) über die beiden parallel laufenden Projekte von Volkswagen. 90.000 Quadratmeter Hallenfläche entstehen zwischen Rengershausen und Kirchbauna. Derzeit wächst das neue Lkw-Dock mit Stützpfeilern und Seitenwänden in Windeseile in den Himmel.

Ob in Guntershausen Lärm von der Station zu hören sei, wollte eine Teilnehmerin wissen. Der Architekt sorgte für Entwarnung. Die Berechnungen hätten ergeben, dass es für den Ort keine zusätzliche Belastung geben werde, so Stiegel.

Überhaupt: Die Verantwortlichen von VW und Rathaus sowie der Architekt betonten, dass viel getan werde, den Lärm möglichst auf dem Gelände zu halten. Kernpunkt sei, dass das Abladen der Lastwagen in einer so genannten Kalt-Halle (unbeheizt) staffinde. Sprich: Die Geräuschentwicklung findet im Innneren und nicht im Außenbereich des Cross-Docks statt. Im Außenareal soll es 30 Stellplätze für Brummis geben.

Von Sven Kühling

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am Donnerstag in der gedruckten Ausgabe der HNA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.