Leuschner-Schüler bekommen Tipps von Melsunger Handballern Michael Allendorf und Philipp Müller

Bundesliga-Profis leiten Sportunterricht

Tipps von Stars: Die Bundesliga-Profis der MT Melsungen Michael Allendorf (vorn) und Philipp Müller vermittelten den Wilhelm-Leuschner-Schülern jetzt Einblicke in das Handballspiel. Auf unserem Bild ist der 10-jährige Fünftklässler und Linkshänder Maximilian am Ball. Foto: Wohlgehagen

Niestetal. Absolut spannende Schulstunden erlebten jetzt die Schüler aller fünften Klassen an der Wilhelm-Leuschner-Schule (WLS): Die Bundesliga-Profis Michael Allendorf (28) und Philipp Müller (30) übernahmen für jeweils eine Doppelstunde den Sportunterricht in ihrem Jahrgang.

„Wir sind sehr froh, dass es geklappt hat“, allein die Präsenz der beiden bekannten Spieler erhöhe die Motivation der Kinder, sagte Schulleiterin Ana Viehmann. Die WLS sei jetzt als Kulturschule im Rahmen eines Projektes für Hochbegabte zertifiziert worden, bei dem es darum gehe, Schüler mit besonderer Begabung herauszufinden und gezielt zu fördern, so die Leiterin der Gesamtschule.

In der Sporthalle ging es schnell zur Sache: In zwei Gruppen ließen die prominenten Übungsleiter Würfe trainieren: Immer wieder korrigierten sie Fehlhaltungen ihrer Schützlinge. Dann folgten Angriffe im Zwei-gegen-eins mit Torabschluss. Am Ende der ersten Übungseinheit durfte jeder einen Siebenmeter auf den von Michael Allendorf gehüteten Kasten werfen.

Erfreulich für die Kleinen: Der Nationalspieler hielt längst nicht jeden Ball, auch nicht den platzierten Wurf der 11-jährigen Meike, die immer samstags für den TSV Heiligenrode auf Torejagd geht. Auch Natalie Allendorf war in der Halle. Die frischgebackene Ehefrau des erfolgreichen Linksaußen, die an der WLS Deutsch und Spanisch unterrichtet, hatte den Kontakt zur MT Melsungen hergestellt.

Den Schülerinnen und Schülern bereitete das Training sichtlich Freude. In der Pause hatten sie viele Fragen an die beiden Handballstars: Etwa nach den internationalen Spielen, wie viele Spieler zum aktuellen Kader des Bundesligateams gehören oder wann der THW Kiel zum Duell gegen die MT in der Rothenbachhalle einlaufen wird.

Natürlich mussten Philipp Müller und Michael Allendorf am Ende auch Autogramme geben, vorzugsweise auf die privaten Handbälle der Kinder. Genauso bereitwillig standen beide Spieler ihren jungen Fans vor dem Beginn der zweiten Übungsstunde auch für Erinnerungsfotos zur Verfügung. (ppw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.