GSV Eintracht Baunatal: Tischtennis-Abteilung zog erfreuliche Bilanz und wählte Vorstand

Buntenbruch bleibt Chef an den Platten

Norbert Buntenbruch

Baunatal. Norbert Buntenbruch bleibt Vorsitzender der Abteilung Tischtennis des GSV Eintracht Baunatal. Er wurde in der Jahreshauptversammlung wiedergewählt.

Die hatte mit Ehrungen begonnen: Unter anderem erhielten 20 Aktive, die mehr als 2000 Spiele im Einzel und Doppel absolviert haben, an der Spitze Kurt Weber mit 3500 Begegnungen, Urkunden und Medaillen.

Spielerverdienstnadeln gingen ferner an 14 Aktive, die länger als 15 Jahre an die Tische gehen – schwer einholbar dürfte dabei Kurt Rummer sein, der seit 60 Jahren für die Eintracht spielt. Wilfried Rudolph wurde für seinen Einsatz bei der Vorbereitung von Veranstaltungenwie Waldfest, Preisskat und der Heimspielen der GSV- Zweitligamannschaft mit der Kelle 2013, höchste Auszeichnung der Abteilung, gewürdigt.

Chef Buntenbruch blickte in seinem Bericht auf das erfolgreichste Jahr in der Geschichte der Abteilung zurück, die 70 Aktive in ihren Reihen hat. Neben vielen vorderen Plätzen waren gleich vier Meisterschaften zu feiern (zweite Damenmannschaft, zweite und dritte Herren- sowie erste Schülermannschaft), ferner mehrere Aufstiege.

Lemmer Europameisterin

Auch in den Individualwettbewerben gab es „wieder einmal unzählige Titel zu bejubeln“, schreibt Pressewart Helmut Wagner. Stellvertretend nennt er den Europameistertitel von Alena Lemmer im Einzel und im Team.

Außer Buntenbruch wurden als Ressortleiter Matthias Schade (Finanzen), Matthias Engel (Ehrungen und Protokoll) sowie Martin Krug (Jugend) mitsamt Stellvertreterin Karin Lange gewählt. Sachgebietsleiter sind Helmut Wagner (Presse) und Hans-Werner Becker (Veranstaltungen). Dem Festausschuss gehören Gabriele Neumann, Wilfried Rudolph, Gerhard Eskuche, Erwin Hartmann und Erich Buntenbruch an. Neuer Revisor ist Willi Günther. (ing) Archivfoto: Kasiewicz/nh

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.