Buslinie 58 soll gestrichen werden – Berufspendler besonders betroffen

Schaunburg. „Das kann ich gar nicht. Das wäre für mich eine halbe Weltreise.“ Ralf Hahn blickt mit diesen Sätzen in das nächste Jahr voraus, in dem es möglicherweise die Buslinie 58 von Schauenburg nach Baunatal nicht mehr geben wird.

Dann müsste der Hoofer theoretisch dreimal umsteigen, um zu seinem Arbeitsplatz in Rengershausen zu kommen. Doch zu den Arbeitszeiten von Ralf Hahn ist das nahezu unmöglich. Täglicher Start bei der Baunataler Diakonie Kassel ist bereits um 6.15 Uhr.

Lesen Sie auch:

- Baunatal prüft Ersatz für Buslinie 58

Geplant ist derzeit, die einzige Busverbindung zwischen Baunatal und Schauenburg, die Buslinie 58, mit dem Fahrplanwechsel im Dezember zu kappen. Seit Jahren nimmt Ralf Hahn gleich den ersten Bus morgens um 5.11 Uhr an der Bushaltestelle Schule in Hoof. Mit einmal Umsteigen an der Haltestelle Stadtmitte in die Baunataler Stadtbuslinie 63 ist der 49-Jährige um kurz vor sechs in Rengershausen bei seinem Arbeitgeber. Mittags fährt er über die gleiche Verbindung wieder zurück nach Hoof.

Ralf Hahn will sich mit den Plänen von Gemeinde und Nordhessischem Verkehrsverbund (NVV) nicht zufriedengeben. Er hat eine Unterschriftenaktion gegen das Ende der Linie 58 ins Leben gerufen. Rund 180 Unterschriften hat er inzwischen gesammelt und im Rathaus abgegeben. Die Listen liegen aus im Kaufhaus Lampe an der Korbacher Straße.

Doch damit nicht genug. Er habe außerdem die Leute im Ort angesprochen und auf das Problem aufmerksam gemacht, berichtet der Hoofer weiter. Schließlich seien ja viele Menschen aus Schauenburg betroffen. „Auch die Leute, die bei VW arbeiten, nehmen den 58er.“

Dieser Meinung ist beispielsweise auch Bettina Lange aus Elgershausen. Sie fahre täglich mit dem Bus, sagt sie. Viele Fahrgäste stiegen ein Richtung VW-Werk. Zum geplanten Aus der 58 sagt Lange: „Das ist an den Menschen vorbeigeplant.“

Von Sven Kühling

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.