Die Gesamtschule Fuldatal ermittelte ihren Sieger im Vorlesewettbewerb - Nächste Runde in Hofgeismar

Carolin bestand den Elchtest

Lesen macht Spaß: Eva-Katharina Hohmann (12, 6 d, von links) , Carolin Deichmann, (11, 6 b), Selina Peters (12, 6 c) und Tim Kornrumpf (12, 6 a). Foto: Dilling

Fuldatal. Deutsche Schüler haben beim internationalen Bildungsvergleich „Pisa“ Fortschritte gemacht. Doch im Leseverständnis, so heißt es in der jüngsten Studie, sind sie noch Mittelmaß.

Da haben einige Sechstklässler der Gesamtschule Fuldatal gute Chancen, den Schnitt zu verbessern: Beim Lesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels glänzten viele Sechstklässler der Schule mit lebendigen und flüssigen Lesebeiträgen. Vier bestanden sogar den „Elchtest“. Sie lasen aus dem Erfolgsbuch „Es ist ein Elch entsprungen“ einen ihnen unbekannten Text so spannend vor, dass ihre Schulkameraden begeistert klatschten. Das Buch ist auch verfilmt worden. Die Jury aus Lehrern, Schülern und Eltern kürte dabei Carolin Deichmann zur Schulsiegerin. Sie wird die Gesamtschule im kommenden Februar beim Kreiswettbewerb in Hofgeismar vertreten. Den zweiten Platz teilten sich Eva-Katharina Hohmann und Tim Kornrumpf. Dritte wurde Selina Peters.

Es ist vielleicht kein Zufall, dass die vier Erstplatzierten allesamt begeisterte Leseratten sind. Er lese immer vor dem Einschlafen, sagte der zwölfjährige Tim. Er bevorzugt spannende Abenteuergeschichten. James Bond ist sein Favorit.

Siegerin Carolin liest am liebsten romantische Geschichten, in denen es um Liebe geht. Im Wettbewerb las sie aus ihrem Lieblingsbuch „Schulhofküsse“ vor. (pdi)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.