Initiatoren gegen Vellmarer Rathaussanierung und Neubau Parkdeck sammelten genügend Stimmen

Rathaussanierung und Parkdeck-Neubau: Gute Chancen für Bürgerentscheid

Vellmar. Die Chancen stehen gut, dass es zum ersten Bürgerentscheid in Vellmar kommt. Seit Wochen hatten die Initiatoren - Politiker von den Grünen, der CDU und der FDP - Unterschriften für ein Bürgerbegehren, der Vorstufe zum Bürgerentscheid, gesammelt.

1463 waren notwendig, 2281 Unterschriften waren es am Ende nach der Auszählung im Rathaus. Die Initiatoren hatten gegen die Rathaussanierung und den Neubau des maroden Parkdecks in der geplanten Form mobil gemacht.

Die sah vor, die zwei Objekte über einen externen Projektentwickler zu realisieren. Am Ende wären auf die Stadt Vellmar - auf 25 Jahre gestreckt - Kosten von knapp 23 Millionen Euro zugekommen.

Jetzt müssen noch die Vellmarer Stadtverordneten in ihrer Sitzung am 29. August über die Gültigkeit des Bürgerbegehrens befinden. Gibt es dort eine Mehrheit, ist der 27. November als Wahltermin für den Bürgerentscheid angepeilt. (swe)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.