Theatergruppe Martinhagen probt neues Stück

+
Ausnahmsweise geordnet: Die Martinhagener Theaterspieler zwischen den Lamellentüren – Natascha Grafschmidt (von links), Sabine Müller, Melanie Schäfer, Michael Kalupp, Horst Lesch, Angelika Marpe und Holger Philippi im improvisierten Kleiderschrank.

Schauenburg. Bei der Theatergruppe Martinhagen (TheMa 90)geht es derzeit turbulent zu - sowohl auf als neben der Bühne. Die Gruppe probt ihr neues Stück „Immer wieder nachts um Vier“. Da ist Improvisationstalent gefragt.

„Wozu braucht man Feinde, wenn man so gute Freunde hat“, fragt sich Thomas, als eines Nachts sein Kumpel Frank vor der Haustür steht. Kurzerhand quartiert sich dieser mal wieder nach einem Ehekrach mit Susanne für ein paar Tage in der Junggesellenbude seines besten Freundes und Nachbarn ein. Bald steht dann auch noch die verzweifelte Ehefrau vor der Tür, Thomas’ Wochenendbeziehung Tanja kommt überraschend außerplanmäßig unter der Woche, und Lieselotte, die Mutter von Thomas, vergnügt sich, während der Sohnemann an der Arbeit ist, in der scheinbar leeren Wohnung mit Hausmeister Egon. Natürlich weiß der eine nichts vom anderen. Die Verstecke werden knapp, und das Chaos ist programmiert.

So ertönt zum Beispiel das Leuten der Kirchenglocke als „dong dong dong“ aus dem Mund von Melanie Schäfer (39). Sie ist besonders aufgeregt, denn es ist das erste Mal, dass sie als Regisseurin mit dabei ist. „Wenn etwas schief geht, bin ich dafür verantwortlich“, sagt sie und liest während der Proben akribisch das Drehbuch mit, um sofort einschreiten zu können, wenn etwas nicht passt.

Mehr Konzentration

„Du musst erst das Licht ausmachen, das ist ganz wichtig“, mahnt sie Holger Philippi (38), der die Rolle des Thomas spielt, zu mehr Konzentration. Auch bei anderen Darstellern gibt es ein paar Texthänger. Noch dienen Turnmatten als Schlafcouch und ein Bretterverschlag als Kleiderschrank. „Eigentlich sollten unsere Möbel schon da sein, aber durch einen Unfall gab es Probleme mit der Lieferung“, erklärte die Regisseurin. Dieser Umstand bereitet den Laiendarstellern keine Probleme, denn die Gruppe steht bereits mit dem 21. Stück auf der Bühne. Dabei sind nicht alle so lange dabei, wie Horst Lesch (65), der den Hausmeister spielt und schon bei 20 Stücken mitgewirkt hat.

„Wir sind eine super Truppe und haben eine Menge Spaß zusammen. Bei uns gibt es kein Gezicke“, betont Sabine Müller (51). Die anderen stimmen ihr zu und freuen sich schon auf die Premiere am 10. November im Dorfgemeinschaftshaus Martinhagen.

Termine und Karten

Premiere bei TheMa 90 ist am 10. November, ab 20 Uhr, im Dorfgemeinschaftshaus Martinhagen. Weitere Termine: 11. November, 16 Uhr, 17. November, 20 Uhr, 18. November, 16 Uhr und 24. November, 20 Uhr.

Karten gibt’s für 7 Euro bei folgendenen Vorverkaufsstellen: Kaufhaus Lampe Hoof, Breitenbacher Lädchen, Edeka-Markt Martinhagen, Nicol Windus, Telefon 0 56 01 / 92 95 55, und Anita Pfaff ,Telefon 0 56 01/23 45. (pth)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.