Beim Agility-Turnier in Kaufungen war Teamarbeit von Mensch und Hund gefragt

Charlie nahm alle Hürden

+
Auf der Wippe: Die elfjährige Selina Bülow aus Hessisch Lichtenau mit Dackelmischling Charly beim Agility-Turnier in Kaufungen.

Kaufungen. Schnell ans Ziel kommen lautete am Wochenende die Devise für rund 220 Teilnehmer beim Agility-Turnier des Schäferhundevereins Kassel-Ost. In der Reithalle in Oberkaufungen setzten zur Abwechslung einmal die kleinen Vierbeiner mit flinken Pfoten über die Sprünge und standen dabei ihren großen Pferdekollegen in nichts nach.

Wie im Reitsport steht auch beim Agility die Bewältigung eines Hindernisparcours möglichst ohne Fehler und innerhalb einer festgesetzten Zeit im Vordergrund.

Heftig bellend schaute der kleine, schwarz-braune Dackelmischling Charlie seiner jungen Hundebesitzerin Selina Bülow nach, die sich im Parcoursfeld platzierte.

Ohne Halsband und Leine blieb Charly trotz der großen Kulisse aus Teilnehmern, anderen Hunden sowie Zuschauern, die dicht gedrängt am Rande standen, brav an der Startlinie sitzen. Dann das erlösende „Charly kommt“. Und Charly kam. Rasant und flink sprang der Mischling über die ersten zwei Hürden und spurtete zielstrebig in den Tunnel. Immer vornweg die elfjährige Selina. Sie gab ihrem Hund die Richtung und die Reihenfolge der Hindernisse vor, wie etwa die 1.70 Meter hohe Kletterwand, die Wippe und, nach einem Richtungswechsel, den zwölf Stangen umfassenden Slalom. Charly machte alles richtig, Er blieb konzentriert und ließ keine der roten und gelben Stangen aus.

Beide bewältigen den aus 15 Hindernissen bestehenden Parcours in Sekundenschnelle. Außer Atem, aber glücklich schließt Selina ihren Hund in die Arme. „Charly hat toll auf mich gehört und ist super gesprungen“, sagte die Schülerin aus Hessisch Lichtenau erfreut. Seit zwei Jahren betreibt Selina zusammen mit ihrer Mutter diesen temporeichen Hundesport. Der Einsatz der Beiden hat sich gelohnt: ein Pokal für den dritten Platz, ein Futterbeutel für Charly, und zusätzlich wurde Selina als jüngste Teilnehmerin der Veranstaltung mit einem Sachpreis geehrt.

Weitere Ergebnisse

Neben den Einzelläufen in den drei Größen- und Leistungsklassen standen besonders die Regionalliga-Läufe im Blickpunkt der Hundesportler. Acht Mannschaften mit je fünf Hundeführer/Hund-Teams nahmen an diesem überregionalen Wettbewerb teil.

Einen dritten Platz in dieser Mannschaftswertung verbuchte der Gastgeber, der Schäferhundeverein Kassel-Ost, mit Björn Bröker und Chevy, Peyman Khalili mit Gee Kara, Sandra Zeuner mit Kiba und Baileys sowie Silvana Langer mit Gisi.

www.schaeferhunde-kassel-ost.de

Von Irmgard Zinn

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.