Zwei Fachbereichsleiter gehen – Eine Absage für Nachfolge – Kreisbeamter übernimmt

Rathaus Baunatal: Ein Chefstuhl länger leer

+
Mini-Käfer als Geschenk: Rathaus-Chef Manfred Schaub (links) mit den bisherigen Fachbereichsleiterin Monika Hartmann und Bernd Kühne.

Baunatal. Im Baunataler Rathaus werden auf der Ebene unter Bürgermeister Manfred Schaub und Erster Stadträtin Silke Engler-Kurz Stühle gerückt. Am Donnerstag verabschiedeten sich die Fachbereichsleiter Monika Hartmann und Bernd Kühne in den Ruhestand.

Während im ersten Fall Rahel Krause aus Kaufungen heute übernimmt, sagte Kühnes potenzielle Nachfolgerin Mechthild Neumann (Kassel) am Dienstagabend kurzfristig aus familiären Gründen ab. Die Rathausspitze hat sich daraufhin schnell für den Baunataler Uwe Schenk entschieden, der noch beim Landkreis Kassel arbeitet.

Hartmann hat den Fachbereich Sport, Kultur, Jugend und Senioren verantwortet, Kühne das Ressort Bau und Umwelt. Sein Nachfolger Schenk wird nun nicht, wie geplant, zum 1. Mai kommen, sondern bestenfalls im Laufe jenes Monats.

Erst dann wird die Riege der sieben Fachbereichs- beziehungsweise Abteilungsleiter wieder komplett und „der Schnitt vollzogen sein“, wie Bürgermeister Schaub in seinen Abschiedsworten für Hartmann und Kühne formulierte.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.