Chorgesang der besonderen Art: Gregorianika auf Tour

Lohfelden. Sieben Männer in schlichten Mönchskutten, die kapuzenbedeckten Köpfe nach oben gerichtet und die Hände zum Gebet gefaltet - sie sind nicht etwa Mönche, sondern Sänger im Chor „Gregorianika“.

Bekannt für ihren schlichten, aber kraftvollen Gesang, geben sie in ihrem neuen Live-Programm „Ora et Labora Tour 2011“ ihre eigenen Werke, eine Verknüpfung aus Gregorianik und Moderne, sowie klassische Choräle zum Besten. Halt machen sie am Sonntag, 11. September, um 19 Uhr im Bürgerhaus Lohfelden, Lange Straße 22.

Der Kartenvorverkauf findet ab sofort in Lohfelden in Morbitzers Paper Shops (Lange Straße 14 und Hauptstraße 54, Tel. 05 61/51 65 41) sowie bei Schreibwaren Hamel (Kaufunger Straße 2) in Vollmarshausen statt.

Der Eintritt kostet im Vorverkauf 15 Euro (ermäßigt 13 Euro), an der Abendkasse 17 Euro (ermäßigt 15 Euro). (rax)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.