Wechsel an Spitze von Ortsfeuerwehren

Christian Emmeluth neuer Wehrführer

Gratulation: Bürgermeister Michael Steisel (Mitte) wünscht Christian Emmeluth (rechts) alles Gute fürs neue Amt als Wehrführer in Eiterhagen, links ist der neue stellvertretende Wehrführer von Wellerode, Torsten Doege, zu sehen. Foto: Wohlgehagen

Söhrewald. Der neue Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Eiterhagen, Christian Emmeluth, ist während der Sitzung der Gemeindevertretung von Bürgermeister Michael Steisel (SPD) für fünf Jahre zum Ehrenbeamten ernannt worden. Der 26-Jährige ist Nachfolger des langjährigen Wehrführers Hans-Joachim Krah, der vom Verwaltungschef aus dem Beamtenverhältnis entlassen wurde.

Auch der stellvertretende Wehrführer, Sascha Krah, ist ausgeschieden. Ihm wird Toni Blumenstein nachfolgen. Torsten Doege (39) ist neuer stellvertretender Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Wellerode. Er wurde ebenfalls zum Ehrenbeamten ernannt.

Bürgermeister Steisel dankte Hans-Joachim und Sascha Krah für ihre Verdienste und wünschte den neuen Führungskräften „viel Fortune“. „Ich bin stolz darauf, dass es Menschen gibt, die anderen Tag und Nacht in Notlagen helfen“, sagte Steisel. (ppw)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.