Behinderte Jugendliche aus Kaufungen und Fuldabrück – Spende des Vereins „Zahnärzte und Patienten“

Collin und Dennis erhalten Hilfe

Keine Berührungsängste: Collin Wicke spielt mit Hund Flinn. Der 13-Jährige leidet seit seiner Geburt an der seltenen Stoffwechselkrankheit Mukopolysaccharidose. Fotos: Deppe

Kaufungen / Fuldabrück. An seinem 16. Geburtstag will Dennis Mager sich im Kino den Film „Paranormal Activity“ ansehen. Das entsprechende Mindestalter hat er schließlich erreicht. Nicht ungewöhnlich für einen Jugendlichen. Dass Dennis so entspannt seinen Ehrentag begeht, ist aber nicht selbstverständlich, denn vor zwei Jahren ist der Fuldabrücker bei einem Badeunfall schwer verunglückt. Im Holzhauser Freibad hat er sich auf der Rutsche zwei Halswirbel gebrochen, seitdem sitzt er im Rollstuhl.

Zu seinem Geburtstag überreichten Birgit Utech und Evelin Bernhard vom Verein „Zahnärzte und Patienten helfen Kindern in Not“ Dennis jetzt neben bunt verpackten Geschenken auch eine Spende von 2500 Euro.

Das Geld kann die Familie gut gebrauchen. Nach einem aufwendigen Umbau des Hauses, das nun komplett rollstuhlgerecht ist, spart sie auf eine spezielle Trainingsbank für Dennis, auf der der 16-Jährige seine Beine trainieren kann. Zuletzt hat der Fan von Computern und Videospielen ein Praktikum bei K + S absolviert. Informatik ist sein Berufswunsch.

Bei der Spendenübergabe war auch die Schauspielerin und Botschafterin des Vereins Thelma Buabeng (Lindenstraße, Tatort) dabei. Die 31-Jährige reiste aus Berlin an, wo sie gerade die Dreharbeiten an einem ZDF-Dreiteiler beendet hatte.

„Werden immer kämpfen“

Über eine Spende freute sich auch die Familie von Collin Wicke aus Kaufungen. Der 13-Jährige leidet an der seltenen Stoffwechselstörung Mukopolysaccharidose. Die Krankheit behindert sein Körperwachstum und greift seine Knochen an. Über 60 Vollnarkosen waren schon für Untersuchungen und Operationen nötig. „Es ist ein Kampf, den wir immer kämpfen werden“, sagt seine Mutter Manuela.

Das gespendete Geld steckte die Alleinerziehende in die Renovierung eines Badezimmers im Erdgeschoss, das nun auch für Collin barrierefrei nutzbar ist. Befindet er sich nicht gerade in der Reha oder, wie zuletzt, bei einer Delfintherapie, tobt er mit Vorliebe im Garten herum. Fußball ist das größte Hobby des Bayern-München-Fans.

2,4 Mio. Euro an Spenden

Zurzeit stehen bei Collin keine weiteren Operationen an. Doch mit der Angst vor schlechten Testergebnissen muss die Familie ständig leben. Momentan freut sie sich aber lieber auf ein besonderes Ereignis. Im Frühjahr feiert Collin seine Konfirmation. Der Verein „Zahnärzte und Patienten helfen Kindern in Not“ sammelt in Zusammenarbeit mit 130 Zahnarztpraxen im Raum Kassel Zahngold. Dabei sind seit dem Jahr 2000 mehr als 2,4 Millionen Euro an Spenden zusammengekommen, mit denen bedürftige Kinder und Jugendliche unterstützt werden.

Spendenkonto des Vereins „Zahnärzte und Patienten helfen Kindern in Not“: Kontonummer: 5555, Bankleitzahl 520 503 53 (Kasseler Sparkasse), Verwendungszweck „Collin“ oder „Dennis“.

Von Lasse Deppe

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.