Country-Musik hilft Flutopfern

+

Der Kraftfahrer-Club Deutschland (KCD) rief und viele Anhänger der Country- und Westernmusik kamen auf den SVG-Autohof Lohfelden, um einen Beitrag für den Wiederaufbau in den vom Hochwasser betroffenen Gebieten zu leisten.

Die Mitglieder der Bands New Pony, Whitewaters, Sänger Rio Carter und die Doc-Snuggles Line-Dancers aus Kassel spielten und tanzten ohne Gage. Laut Veranstalter leisteten auch die Speditionen „E 3“ und Rudolph, das Restaurant am Lohfeldener Rüssel und der US Car-Club Kassel wertvolle logistische Unterstützung. Der Erlös von 766,33 Euro geht jetzt als Starthilfe für Baumaterial an in Not geratene Familien im Katastrophengebiet.

Auf dem Bild vom Auftakt des mehrstündigen Unterhaltungsprogramms am Lohfeldener Rüssel zeigt den KDC-Vorsitzenden Ingo Schulze (vorne von links), Schriftführer Hans-Lankau und Schatzmeisterin Sylvia Steinbach-Schulze aus Königslutter (Bildmitte) in einem Boot mit Line-Dancers aus Kassel. (ppw)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.