Margarete und Werner Welz aus Hertingshausen sind seit 60 Jahren verheiratet

Dank VW zusammen

Bei Volkswagen haben sie sich kennen gelernt und wegen Volkswagen sind sie in Baunatal: Werne rund Margarete Welz. Foto: Flohr

Baunatal. „Wenn du dich an alles hältst, was ich dir sage, dann feiern wir auch Diamantene Hochzeit“, sagte Margarete Welz zu ihrem Mann am Tag ihrer Goldenen Hochzeit.

Scheinbar hat sich Werner Welz den Ratschlag seiner Frau gehalten, denn heute feiert das Paar aus Hertingshausen sein Diamantene Hochzeit.

Kennen gelernt haben sich die beiden 1950 in Wolfsburg, wo Werner bei Volkswagen als Feinschleifer tätig war. Die aus Pommern stammende Margarete lebte zu dieser Zeit bei Bekannten in Göttingen. Im Gießereilager sind sich die beiden dann zum ersten Mal begegnet, und ein Jahr später wurde Hochzeit gefeiert.

Zusammen mit dem großen Autobauer ging auch Werner Welz, der gebürtig aus Schlesien kommt, 1960 nach Baunatal. Seine Ehefrau kam eineinhalb Jahre später mit den beiden Kindern nach.

Nach einer kurzen Station in Rengershausen siedelte die Familie in ein Haus nach Hertingshausen um. „Hier gefällt uns besonders der schöne Garten mit der Terrasse“, sagt der heute 82-Jährige.

Die beiden sind bis vor einem Jahr leidenschaftlich gern gewandert. Auch heute noch treffen sie sich mit Freunden des Wandervereins vom KSV Baunatal. Auch das Reisen bereitete dem diamantenen Paar viel Freude. Ob Dubai, St. Petersburg oder Moskau, mit dem Schiff Aida haben sie viel von der Welt gesehen. Aber auch in Seefeld in Tirol waren die beiden gern zum Wandern. Heute feiert das Ehepaar zusammen mit der Familie, den Kindern und Enkeln ihren Tag. Und dann will Werner zu seiner Frau sagen: „Wenn du dich an alles hältst, was ich dir sage, dann feiern wir auch Eiserne Hochzeit, nur dass du nur fünf Jahre durchhalten musst, bei mir waren es zehn.“ (psf)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.