Erika-Sperber-Stiftung spendete 5000 Euro an Baunataler Diakonie Kassel – Gerät unterstützt Rollstuhlfahrer

Deckenlift bringt große Erleichterung

Freuen sich über den neuen Deckenlift: Juliane Hoyer (von links), Gruppenleiterin des Berufsbildungsbereichs, Armin Gutwald, Geschäftsbereichsleiter Arbeiten, Angelina Bektesi, Beschäftigte, Alexander Schmidt, Geschäftsführer der Bürgerstiftung für Stadt und Landkreis Kassel, und Helga Wurbs vom Gremium der Erika-Sperber-Stiftung. Foto: Kessler

Baunatal. Einen nagelneuen Deckenlift nahm die Baunataler Diakonie Kassel kürzlich im Rollstuhlfahrer-Bad des Berufsbildungsbereichs entgegen. Das 5000 Euro teure Gerät ermöglicht es, Menschen spielend leicht aus dem Rollstuhl zu heben und auf eine Liege oder die Toilette zu setzen.

„Wir haben 28 Beschäftigte hier im Berufsbildungsbereich“, sagt Gruppenleiterin Juliane Hoyer, „da ist der Lift eine große Erleichterung.“ Finanziert wurde das Gerät, das bis zu 270 Kilo heben kann, von der Erika-Sperber-Stiftung.

„Frau Krug und ich setzen uns einmal im Jahr zusammen und besprechen, was die Werkstatt Baunatal an Neuanschaffungen benötigt. Ich versuche dann, die passende Stiftung für den Zweck zu finden“, erklärt Alexander Schmidt, Geschäftsführer der Bürgerstiftung für Stadt und Landkreis Kassel. „Ich habe immer eine ganze Liste an Dingen, die wir brauchen“, bestätigt Gudrun Krug, die bei der Werkstatt für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig ist.

„Erika Sperber, eine sehr wohlhabende ehemalige Studienrätin, ist 97 Jahre alt und möchte noch zu Lebzeiten mit ihrem Vermögen etwas Gutes bewirken. Deshalb hat sie die Stiftung gegründet“, erläutert Helga Wurbs vom Gremium der Erika-Sperber-Stiftung weiter. „Herr Schmidt und ich helfen ihr dabei, Zwecke zu finden. Wenn man in die Werkstatt kommt, sind die Menschen so herzlich und dankbar, und man weiß, dass es echt ist.“

Von Patrick Kessler

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.