Bergshäuser Feuerwehr feierte Tag der offenen Tür – Jugendwehren im Wettkampf

Dennis war Gruppenführer

Erfolgreich im Wettkampf: Die Jugendwehr Denn-/Dittershausen wurde von Dennis Mager, der nach einem Unfall im Rollstuhl sitzt, angeführt und belegte den ersten Platz. Foto: Büntig

Fuldabrück. Die Denn-/Dittershäuser Jugendwehr holte den Sieg beim GBI-Pokal-Wettbewerb. Der wurde beim Tag der offenen Tür der Feuerwehr Bergs-hausen ausgetragen. Dabei treten traditionell die Jugendwehren der drei Fuldabrücker Ortsteile gegeneinander an und führen einen Löschangriff aus.

Der Wanderpokal ging im letzten Jahr nach fünf Siegen in Folge endgültig an die Denn-/Dittershäuser Jugendwehr, die auch in diesem Jahr mit 816 Punkten vor Dörnhagen (769 Punkte) und Bergshausen (702 Punkte) den ersten Platz belegte. Bewertet wurde dabei nicht nur die Schnelligkeit, sondern auch die fehlerfreie Ausführung der Aufgaben.

Unfall vor einem Jahr

Im Wettkampf übernahm Dennis Mager die Funktion des Gruppenführers. Bis zu seinem Unfall im vergangenen Sommer – seit dieser Zeit ist der Jugendliche gelähmt – war er Mitglied der freiwilligen Feuerwehr Denn-/Dittershausen.

„Lassen niemanden hängen“

„Wir sind stolz auf unsere Kameradschaft und lassen niemanden hängen“, sagte Jugendwart Tobias Grebe. „Deshalb ist Dennis uns herzlich willkommen und darf alles mitmachen, was er kann.“

Neben dem Wettkampf konnten die Gäste den Einsatz eines Spreizers ausprobieren oder sich beim Schlauchkegeln vergnügen. Informiert wurde über Rauchmelder, auch Feuerwehr und DRK hatten Infostände.

Die Predigt zum Auftakt stand unter dem Motto 9/11. Pfarrer Torsten Krey erinnerte dabei insbesondere an die vielen New Yorker Rettungskräfte, die bei ihrem Katastropheneinsatz in Manhattan das Leben verloren.

Zu Kapellenmusik nutzten viele Bürger die Gelegenheit, bei Essen und Trinken einen gemütlichen Tag zu verbringen.

Die Jugendfeuerwehren aller Ortschaften freuen sich über neue Mitglieder ab zehn Jahren. (pfb)

HINTERGRUND

Weitere Informationen, auch zu den jeweiligen Trainingszeiten, gibt es im Internet unter der Adresse www.feuerwehr-fuldabrueck.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.