Zweistündiger Dia- und Filmvortrag

In 77 Tagen um die Welt:  Reiseimpressionen von Udo Happe 

+
Natur pur: Grandiose Eindrücke brachte das Ehepaar Happe von ihrer Reise um die Welt mit.

Fuldabrück. Geplant war eigentlich nur ein Besuch bei Freunden in Tasmanien mit Zwischenstopp in Bangkok. Herausgekommen ist jedoch eine 77-tägige Reise, die das Ehepaar Happe von Schwalmstadt aus rund um die Welt führte.

Stationen der Tour um die Welt waren unter anderem Bangkok, Tasmanien, Neuseeland, die Fidschi-Inseln, Los Angeles, der Grand Canyon, Las Vegas und San Francisco.

Udo und Ingrid Happe erfüllten sich damit einen lang gehegten Traum. Während der Berufstätigkeit waren mehr als sechs Wochen Ferien am Stück nicht möglich, als Rentner konnten sich die beiden 68-jährigen ehemaligen Lehrer 2008/09 endlich auf die lange Reise machen. In den 77 Tagen legten sie 43.000 Flugkilometer und 15.200 Kilometer mit dem Pkw zurück.

Hat sich seinen Lebenstraum erfüllt: Weltenbummler Udo Happe.

Gefragt nach den Höhepunkten nennt Udo Happe die Hubschrauberrundflüge über die Gletscherwelt Neuseelands sowie den Grand Canyon. Ehefrau Ingrid gewann vor allem Ehrfurcht vor der Großartigkeit und Schönheit unserer Erde. „Es lohnt sich, die Erde zu schützen und zu erhalten“, sagt sie.

Aus den gesammelten Eindrücken entstand ein zweistündiger Dia- und Filmvortrag mit faszinierenden Reiseimpressionen, zu dem die Kulturarbeit der Gemeinde Fuldabrück für Donnerstag, 21. Februar, 19 Uhr alle Interessierten herzlich einlädt. Die Veranstaltung findet im Bürgerhaus Kupferkanne in Fuldabrück-Dennhausen, Parkstraße 26, statt.

Der Eintritt ist frei, es werden Spenden für einen wohltätigen Zweck in der Gemeinde gesammelt. (pfb)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.