Ein Dickhäuter in Nöten

Schüler der Helsaer Schäferlandschule führten das Theaterstück „Elma“ auf

+
Wochenlang fleißig geübt: Die Mädchen und Jungen der Klassen 3b, 4a und 4b der Schäferlandschule hatten an einem Tag gleich drei Auftritte zu meistern.

Helsa. „Ich bin auf der Suche nach einem freundlichen Elefantengrau.“ Das Theaterstück „Elma“ führten die Schüler der Klassen 3b, 4a und 4b in der Aula der Helsaer Schäferlandschule auf.

Der kleine Elefant Elma ist verzweifelt. Alle Elefanten um ihn herum haben ein sattes tolles Grau. Nur er strahlt in den herrlichsten Farben. Doch statt sich zu freuen, nimmt er sich die Kommentare seiner Kumpanen so sehr zu Herzen, dass er leidet.

„Die ganze Schule hat sich in der Aula versammelt“, freute sich Schulleiter Thomas Falk. „Teils auf der Bühne und teils im Publikum.“ Und so leiden, bibbern und lachen die Mädchen und Jungen aus den Kindergärten Wickenrode und Helsa mit dem gelb-blau-rot-lila-gemusterten Tier mit.

Löwen, die mit Frisurenproblemen zu kämpfen haben, Zähne putzende Krokodile, überfressene Schlangen und hübshe Schmetterlinge begleiten Elma. „44 Kinder sind auf der Bühne“, sagte Birgit Lüneberg-Richter, Klassenlehrerin der 4a.

Viele Stunden geprobt

Sie und ihre Kolleginnen Elke Maguhn-Bläsing (3b) und Petra Heinemann-Wagner (4b) übten seit den Weihnachtsferien das Stück ein. „In den vergangenen zwei Wochen haben wir jeden Tag geprobt“, sagte Petra-Heinemann-Wagner. Die Mühe hat sich gelohnt, denn die Kinder tanzten fröhlich, spielten emsig und unterhielten das junge Publikum. Auch Musikinstrumente kamen zum Einsatz und natürlich wurde laut gesungen.

Nach vielen Abenteuern findet Elma nicht das, was er sucht, sondern etwas viel Besseres: Seine große Elefanten-Liebe Lola, die selber kein bisschen grau ist. (pgr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.