Mann stahl Geldbörse einer Bahnkundin

Taschendieb wird kurz nach der Tat gefasst

Ahnatal. Bereits kurz nach der Tat klickten am Montagmittag bei einem 31-jährigen Taschendieb aus Korbach die Handschellen. Nach Angaben der Bundespolizeiinspektion Kassel wurde der Mann am Bahnsteig im Bahnhof Weimar festgenommen.

Der 31-Jährige hatte im Regionalexpress gegen 12.40 Uhr die Geldbörse einer 23-Jährigen aus Wolfhagen gestohlen. Noch bevor das Opfer Strafanzeige gestellt hatte, war der Dieb gefasst. Das schnelle Zusammenspiel zwischen der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Nordhessen, der Bundespolizeiinspektion Kassel sowie einer Zeugin, brachte schon um 13.10 Uhr den schnellen Erfolg.

Die Bestohlene hatte den Diebstahl sofort der Polizei gemeldet. Von dort ging die Fahndung direkt an die zuständige Bundespolizei. Zwei Streifenbeamte fuhren sofort zum Bahnhof Weimar und erkannten den Mann dank der guten Personenbeschreibung.

Der 31-Jährige wollte gerade in den abfahrbereiten Zug nach Korbach einsteigen. Beim Anblick der Beamten flüchtete er. Nach einer kurzen Verfolgung nahmen die beiden Bundespolizisten den Korbacher fest.

Er war sofort geständig und führte die Polizisten zu dem Mülleimer, in den er das Portmonee der jungen Frau geworfen hatte. Das noch fehlende Bargeld fanden die Beamten später bei der Durchsuchung des Mannes. Die 23-Jährige erhielt anschließend ihre Geldbörse mit Bargeld und Ausweispapieren zurück.

Die Bundespolizei hat gegen den 31-Jährigen ein Strafverfahren eingeleitet. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen kam der Mann wieder frei. (mic)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.