Drei-Tage-Radtour: Baunataler Schwesterstadt Sangerhausen in Sachsen-Anhalt ist ein Etappenziel

Diesmal heißt es: Auf nach Berlin

+
Grenzübertritt von Belgien nach Frankreich: 2008 fuhren die Partnerschaftsradler 1100 Kilometer von Baunatal nach Vire in der Normandie. Vorn Anführer Wilfried Albrecht.

Baunatal. Alle Jahre wieder steigen die Pedalritter der Baunataler Radsportgruppe um die Anführer Ingo Koch und Wilfried Albrecht in den Sattel, um ein fernes Ziel anzusteuern. Alle Baunataler Partnerstädte standen bereits auf dem Plan.

Diesmal ist es nun die Bundeshauptstadt Berlin, die in drei Etappen nach 420 Kilometern erreicht werden soll. Am Freitag, 24. August, starten die vier Frauen und 21 Männer um 8.30 Uhr auf dem Europaplatz am Baunataler Rathaus. Von dort aus geht es auf der ersten Etappe über 160 Kilometer in die Partnerstadt Sangerhausen in Sachsen-Anhalt.

Am Samstag ist dann nach weiteren 150 Kilometern die Lutherstadt Wittenberg Etappenziel, ehe der Radsport-Tross am Sonntag um 14 Uhr nach 110 weiteren Kilometern durch das Brandenburger Tor in Berlin rollen wird.

Besuch im Reichstag

Am Montag führt der heimische Bundestagsabgeordnete Ullrich Meßmer (SPD), zu dessen Wahlkreis auch Baunatal und Schauenburg gehören, die nordhessischen Radsportler noch durch das Reichstagsgebäude, ehe es dann am Dienstag mit dem Bus auf die Rückreise geht.

Die Partnerschaftsradler haben in den vergangenen Jahren alle Baunataler Schwesterstädte angesteuert: Vrchlabì in Tschechien, Vire in Frankreich und San Sebastian de los Reyes (Sanse) in Spanien und auch Sangerhausen. Die längste Tour führte 2009 von Vire in der Normandie über die Pyrenäen bis nach Sanse vor den Toren der spanischen Hauptstadt Madrid.

Für nächstes Jahr ist eine Tour von Vire über 1100 Kilometer zurück nach Baunatal in Vorbereitung: Der Anlass: Die Partnerschaft mit der französischen Stadt besteht dann seit 30 Jahren. (wie)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.