Großenritter Carnevalsgemeinschaft zieht positive Bilanz - Ehrenpokale für Tänzerinnen

Dietrich weiter an Spitze

Josef Dietrich

Baunatal. Josef Dietrich ist weiter Abteilungsleiter bei der Großenritter Carnevalsgemeinschaft (GCG). Die Mitglieder bestätigten Dietrich während der Jahreshauptversammlung in seinem Amt. Insgesamt wurden bei den Neuwahlen 50 Positionen besetzt (siehe Hintergrund).

Stellvertreter der Abteilung des GSV Eintracht Baunatal wurde Dietrich Geißer, für die Finanzen ist Susanne Walther zuständig. Drei langjährige Tänzerinnen der Stadtgarde wurden während der Versammlung ausgezeichnet. Isabell Camara, Chiara Schmidt und Tabea Spörhase bekamen Ehrenpokale. Josef Dietrich und Dietrich Geißer berichteten außerdem über die positive Entwicklung bei den Mitgliederzahlen. Diese stieg gegenüber dem Vorjahr von 413 auf 428 an. Außerdem berichtete der Vorstand über die erfolgreiche Saison der Tänzerinnen sowie über die gute Trainingsarbeit bei der GCG. Unter anderem holten die Großenritter im März die Deutsche Meisterschaft im Marschtanz. (sok) Foto: Archivfoto: nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.