DLRG Niestetal feierte 50-jähriges Bestehen in Sandershausen

+
Am AED-Gerät: Ira Kirschning (links) und Ellen Schirmer erläutern die Handhabung des automatisierten externen Defibrillators.

Niestetal. Nora Michel aus Nieste ist eine richtige kleine Badenixe. Die Zweijährige planscht mit ihrem Bruder Nils (5) ausgiebig im Kinderbecken, während sich nach den Vorführungen der Schwimm- und Rettungsübungen niemand in den Schwimmteich traut.

Der weist zu dieser Zeit auch nur eine Wassertemperatur von 16 Grad Celsius auf. Beim Fest der DLRG Niestetal, das der Verein zu seinem 50-jährigen Bestehen im Naturerlebnisbad in Sandershausen veranstaltete, gab es für die mehr als 400 Gäste auch Programm an Land.

Alexandra Konradt und ihr Freund Alexander Szczepaniak schauen sich die Fototafeln an, die an die gemeinsamen Wettkämpfe und Feiern, den langjährigen Schwimmtrainer Helmut Weckesser und die Wachdienste an der Ost- und Nordsee erinnern.

Petra Kühle, Lisa Palt und Sandra Palt kümmern sich um das Kuchenbuffet. Ira Kirschning und Ellen Schirmer erläutern die Funktionen eines AED-Gerätes im Erste-Hilfe-Zelt. Mit dem automatisierten externen Defibrillator kann Patienten mit Herzrhythmusstörungen ab acht Jahren geholfen werden. Er ist so ausgelegt, dass er im Notfall durchaus auch von Laienhelfern bedient werden kann.

Kathrin Becker (22) und Luisa Funk (17) sind im Badebereich in große Wasserbälle gestiegen. Mit einem Kompressor werden diese mit Luft gefüllt und mit einem Reißverschluss und einem Klettverschluss darüber wasserdicht verschlossen. „Mit der Zeit wird es ziemlich heiß darin“, sagt Kathrin Becker, als sie am Ufer außer Atem wieder aus der großen Kugel klettert.

Fest der DLRG Niestetal im Naturerlebnisbad Sandershausen

„Wir machen viel zusammen und unterstützen uns gegenseitig“, sagt Petra Konradt, die Zweite Vorsitzende, über die DLRG Niestetal. Für gelungene musikalische Unterhaltung bei dem Fest sorgte die Band Welkin mit Andreas Zier, seiner Tochter Angelina und Linda Neitsch.

Mitgliedschaft und Schwimmkurse

Der Mitgliedsbeitrag der DLRG Niestetal beträgt für Erwachsene 24 Euro pro Jahr, bis 18 Jahre 20 Euro, Familien zahlen maximal 48 Euro. Die Schwimmkurse für Anfänger kosten 70 Euro, weitere Kurse sind kostenfrei. Für die Abnahme von Schwimmscheinen werden vier, für die Rettungsabzeichen sechs Euro berechnet. Der Schwimmkurs für Anfänger ab fünf Jahren besteht aus 16 Stunden, die ersten acht Stunden dienen dabei der Wassergewöhnung, um die Angst vor dem Wasser zu verlieren. Das Training wird von Ellen Schirmer, Solveig Kusian, Jan Thiele, Petra Konradt, Silke Theves und weiteren Helfern geleitet. (pbw) Kontakt: DLRG Niestetal, Björn Henkel, Vorsitzender, Tel. 0561/7 05 78 78, Infos: www.niestetal.dlrg.de

Von Bettina Wienecke

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.