Nächstes Jahr soll die Zusammenarbeit beim Sattelfest und Triathlon noch enger werden

DLRG und Wehr im Schulterschluss

Stützen der DLRG: Hans Strittmatter (vorn links) wurde zum Ehrenvorsitzenden ernannt, Helmut Hering (vorn rechts) für 50-jährige Treue geehrt. Tobias (links) und Christiane Volland sind zehn Jahre aktiv. Karsten Volland (Zweiter von links) hat das Verdienstabzeichen in Bronze erhalten. Foto:  Dilling

Fuldatal. Eine positive Bilanz der Zusammenarbeit mit den Feuerwehren von Simmershausen und Wilhelmshausen haben die Mitglieder der Ortsgruppe Fuldatal der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) während ihrer Jahreshauptversammlung am Wochenende gezogen. Diese solle beim Sattelfest und beim Triathlon im kommenden Jahr weiter verbessert werden, sagte Friedhelm Volland von der DLRG.

Konkurrenzdenken sei inzwischen überwunden worden, meinte Volland weiter. Beim Rettungsdienst der Sportveranstaltungen, der von der DLRG geleitet wird, werde man in Gesprächen mit den Wehren versuchen, noch enger miteinander zu planen.

Die DLRG will sich auch bei der Gründung eines Fördervereins für das Freibad Ihringshausen engagieren. Der Startschuss für diesen Verein soll heute, Montag, 13. Dezember, ab 19.30 Uhr während einer Versammlung im „Forum“ Ihringshausen fallen.

Ehrenvorsitzender

Die Jahreshauptversammlung ernannte den langjährigen Vorsitzenden und Mitgründer der Ortsgruppe, Hans Strittmatter, zum Ehrenvorsitzenden. Der 70-Jährige stand 30 Jahre an der Spitze der DLRG oder war zweiter Vorsitzender. Strittmatter war bis vor Kurzem Polizeihelfer. Helmut Hering, Hans Strittmatter, Gerd Wengler und Karsten Volland erhielten das Verdienstabzeichen der DLRG in Bronze. Hans Groß wurde für 40-jährige Treue zur Ortsgruppe geehrt. Diese hat momentan 71 Mitglieder. (pdi)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.