Hoofer Sportvereine feierten Doppelgeburtstag

Schunkelrunde: Erhard Nasarke (60, von rechts), Birgit Schröder (50), ihr Vater Helmut Schröder (79), Jörg Kruse (70) und Sieghard Wolff (81) amüsierten sich zur Livemusik. Fotos: Hartung

Schauenburg. Geburtstage sollte man feiern. Erst recht, wenn es dazu noch runde sind. Das dachten sich wohl auch Karl-Friedrich Engelbrecht, Vorsitzender des TV 1891 Hoof, und Karl-Heinz Erben, Vorsitzender der FSK Hoof, als sie im November des vergangenen Jahres über ein gemeinsames Sportfest nachdachten.

Am Wochenende war es dann so weit. 120 Jahre TV 1891 Hoof und 65 Jahre FSK-Hoof wurden gebührend gefeiert. „2007 gab es schon mal ein gemeinsames Fest“, berichtet Karl-Friedrich Engelbrecht. Das sei mit 300 Gästen sehr gut angenommen worden.

Musik von den Gelstertalern

Am Samstagabend, zu Beginn der Feier, kamen rund 250 Leute in die Festhalle des Gasthauses Himmel, um zu volkstümlichen Klängen und Schlagermusik von den Gelstertalern zu schunkeln und schwungvoll über das Tanzparkett zu schweben. Auch Helmut Schröder (79) und seine Tochter Birgit (50, beide Hoof) waren gekommen, um sich zu amüsieren. „Ich bin seit 40 Jahren Schlagzeuger beim Musik- und Spielmannszug der FSK“, sagt Helmut Schröder. Er habe noch immer viel Spaß beim Musizieren, betont der Senior.

Dieter Schlösinger (50, Hoof) bedauert, dass die Halle nicht voll ist. „Am Regen liegt das bestimmt nicht. Wer gehen möchte, geht auch bei schlechtem Wetter“, sagt er. Hans Pfannkuch (66) ist enttäuscht darüber, dass so wenig junge Vereinsmitglieder gekommen sind. Pfannkuch hat viele Jahre beim FSK Fußball gespielt.

Für jeden der richtige Sport

Die beiden Vereine haben für jeden die richtige Sportart zu bieten. Beim TV wird Handball, Turnen, Gymnastik, Nordig Walking und Sport für Jedermann angeboten. Fußball, Gesang, Musik- und Spielmannszug, Schießsport, Radsport und Bushido gibt es bei der FSK. Beide Vereine haben jeweils etwa 550 Mitglieder. Der Sonntag begann mit einem Zeltgottesdienst mit Pfarrer Stefan Weiß. Musikalisch wurde er von der Abteilung Gesang der FSK unterstützt.

Danach wurden 40 Mitglieder beider Sportvereine für ihr langjähriges Engagement geehrt. Musik gab es zwischendurch vom Musik- und Spielmannszug. Außerdem gab es sportliche Darbietungen beider Vereine, bevor das Fest am Nachmittag mit einem gemütlichen Beisammensein langsam ausklang.

Von Tina Hartung

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.