Dorflädchen vorerst blockiert: Finanzierung für Umbau in Martinhagen unklar

Schauenburg. Seitdem im März der Edeka-Markt Madl sein Pforten geschlossen hat, gibt es in Martinhagen kein Lebensmittelgeschäft mehr. Vor allem für ältere Menschen ist das eine schwierige Situation.

Eigentlich wollte das Fuldaer Unternehmen Tegut in diesen Tagen ein neues Geschäft an gleicher Stelle eröffnen. Doch die Sache ist – zumindest vorübergehend – ins Stocken geraten.

Grund für die Verzögerung sind nach Angaben von Knut John, Tegut-Geschäftsleitung Vertrieb, erforderliche Investitionen in die Räume an der Korbacher Straße. Es seien Umbauarbeiten von erheblichem Ausmaß zu erwarten, sagt John.

Mehr dazu lesen Sie am Montag in der gedruckten Ausgabe der HNA.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.