Wechsel bei den Grünen im Gemeindevorstand

Doris Heinzemann folgt auf Eva Jolles

Ämtertausch: Dr. Volker Olbrich (von links) wird neuer Gemeindevertreter, Eva Jolles wurde als Beigeordnete verabschiedet und Doris Heinzemann übernimmt ihr Amt. Foto: Kisling

Ahnatal. Doris Heinzemann, Vorsitzende des Ahnataler Ortsverbandes Bündnis 90/Die Grünen, wird Eva Jolles Platz als Beigeordnete im Ahnataler Gemeindevorstand einnehmen. Heinzemann wurde während der Sitzung der Gemeindevertretung am Donnerstagabend im Bürgersaal in Weimar als Beigeordnete ernannt und anschließend vereidigt. Zuvor hatte sie ihr Mandat als Gemeindevertreterin niederlegte. Ihren Platz in der Fraktion der Grünen nimmt Dr. Volker Olbrich ein.

Einen würdigen Abschied erhielt Eva Jolles. Neben der Entlassungsurkunde überreichte der Vorsitzende der Gemeindevertretung, Gerhard Rübenkönig, der Grünen-Politikerin einen Blumenstrauß und dankte für ihren ehrenamtlichen Einsatz. Bürgermeister Michael Aufenanger erinnerte an die stets gute Zusammenarbeit. „Ich bedauere, dass sich in Zukunft unsere Wege trennen. Sie haben eine tolle Arbeit geleistet“, meinte Aufenanger zu Jolles.

1999 war die leidenschaftliche Künstlerin, die sich aktiv bei den Ahnataler Hobbykünstlern engagiert, in die Gemeindepolitik gekommen. Nach nur einem Jahr als Gemeindevertreterin wurde Jolles in den Gemeindevorstand als ehrenamtliche Beigeordnete gewählt. Da Eva Jolles nun aus Ahnatal wegzieht, darf sie laut Hessischer Gemeindeordnung (HGO) das Amt nicht weiter ausführen.

Mit Doris Heinzemann hat die Gemeindevertretung eine Nachfolgerin mit Erfahrung in der Kommunalpolitik gefunden, die nach dem Wunsch der Gemeinde schnell an die erzielten Erfolge Jolles anknüpfen soll. (ptk)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.