Ausstellung in Partnerregion des Landkreises Kassel präsentiert Geschichte und Werk der Brüder Grimm

Dornröschen reist nach Rumänien

Susanne Selbert

Kreis kassel. Es war einmal ein fleißiges Brüderpaar, das sich auf eine weite Reise begab - was klingt wie der Beginn eines ihrer Märchen, ist der Anfang einer Ausstellungsfahrt.

Die Brüder Grimm begeben sich nach Bistritz, rumänische Partnerstadt des Landkreises Kassel. In Zusammenarbeit mit der Brüder-Grimm-Gesellschaft präsentiert der Landkreis Kassel in einer einmonatigen Ausstellung, beginnend am 13. November, das Leben und Wirken der Märchensammler und Sprachforscher, die lange in Kassel wirkten. „Behandelt werden insbesondere die Biographie und die Familiengeschichte der Brüder sowie die Überlieferungs- und Wirkungsgeschichte der Grimmschen Märchen“, erklärte Grimm-Geschäftsführer Dr. Bernhard Lauer. Nach einer erfolgreichen Ausstellung im amerikanischen Wisconsin - Partnerregion des Landkreises Kassel - im vergangenen Jahr, entschied sich die Grimm-Gesellschaft nun für die rumänische Partnerregion. Finanziell unterstützt wird das Projekt von der Kasseler Sparkasse.

Die rumänische Kreisstadt Bistritz, nordöstlich von Siebenbürgen gelegen, regte schon die Phantasie des Schriftstellers Bram Stoker an. In seinem Horror-Klassiker Dracula beherbergt das Hotel „Zur goldenen Krone“ die Zentralfigur Jonathan Harker auf seiner letzten Reiseetappe zum Schloss des untoten Grafen. Das Kreismuseum von Bistritz biete mit seiner barocken Atmosphäre einen idealen Ausstellungsort für die Hexen, Wölfe und Halunken der Grimmschen Erzählungen und wird ein „hervorragender Werbeträger für die Region Kassel sein“, erklärt Vizelandrätin Susanne Selbert (SPD). Fotos: Hühne HINTERGRUND

Von Sina Hühne

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.