Markt im Stiftsbezirk von Oberkaufungen am dritten Adventswochenende – Kunsthandwerk und Kultur

Drei Tage Weihnachtszauber

Romantisch: Für die diesjährige Stiftsweihnacht hat der Kaufunger Horst Gsegnet die verschneite Stiftskirche gemalt. Das Original wird zugunsten des Gotteshauses versteigert. Repro: HNA

Kaufungen. Sie gilt mittlerweile als einer der romantischsten Weihnachtsmärkte in der Region: Im stimmungsvollen Ambiente rund um die Stiftskirche in Oberkaufungen findet am dritten Adventswochenende (Freitag bis Sonntag, 13. bis 15. Dezember) die inzwischen neunte Stiftsweihnacht statt.

Organisiert vom Förderverein Stiftskirche, dem Freiheiter Bürgerverein und der Gemeinde Kaufungen erwarten die Besucher wieder ein vielfältiges Angebot an Kunsthandwerk aus vielen Teilen Deutschlands, Essen und Trinken sowie ein abwechslungsreiches Kulturprogramm.

Der Erlös der Veranstaltung, die in den vergangenen Jahren regelmäßig bis zu 12 000 Besucher anzog, ist für die Sanierung des fast 1000 Jahre alten Gotteshauses bestimmt. Allein im vergangenen Jahr kamen durch die Stiftsweihnacht und den Verkauf von Adventskalendern durch den Förderverein 23 000 Euro zusammen.

Bereits in dieser Woche soll der Aufbau der 50 Buden beginnen, in denen die Kunsthandwerker unter anderem Keramik, Holz- und Glaskunst, Schmuck, Kräuter und Korbwaren feilbieten. „Bei der Stiftsweihnacht sind wieder über 150 freiwillige Helfer im Einsatz“, berichtet Mitorganisator Horst Hoffmann vom Förderverein. Sie sorgen für den Auf- und Abbau des Marktes sowie den reibungslosen Ablauf der dreitägigen Veranstaltung. Neuerung in diesem Jahr: Der Weihnachtsbaumverkauf wurde vom Stiftshof in den Kirchgarten verlegt. Dadurch sollen die Besucher in dem stets proppenvollen Stiftshof mehr Platz zum Flanieren haben. Eröffnet wird die Stiftsweihnacht am Freitag, 13. Dezember, um 16 Uhr. Am Samstag ist der Markt von 12 bis 20 Uhr geöffnet, am Sonntag von 11 bis 19 Uhr. Das weihnachtliche Programm auf der Bühne im Stiftshof und in der Stiftskirche wird unter anderem von der Kaufunger Kantorei unter der Leitung von Martin Baumann, dem Musikzug Kaufungen, dem Posaunenchor und dem Chor Haste Töne gestaltet. Am Sonntag, 15. Dezember, 16 Uhr, findet in der Stiftskirche ein Adventssingen mit den Chören der Evangelischen Singschule Kaufungen statt.

Weil Parkplätze in der Nähe des Stiftsbezirks knapp sind, appellieren die Veranstalter an die Besucher, die Parkplätze an den Straßenbahn-Haltestellen Gesamtschule und Kaufungen-Mitte zu benutzen oder gleich mit der Tram anzureisen. Der Weg zur Stiftsweihnacht ist ausgeschildert.

Info: www.foerderverein-stiftskirche-kaufungen.de

HINTERGRUND

Von Peter Ketteritzsch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.