Unbekannte brachen in Umspannwerk Bergshausen ein - Versuch in Sandershausen

Jetzt auch in Umspannwerken: Drei Tonnen Kupfer gestohlen

+
Drei Tonnen Material gestohlen: In das Umspannwerk Bergshausen wurde am Wochenende eingebrochen

Fuldabrück/Niestetal. Auf der Suche nach wertvollem Metall machen Diebe jetzt auch vor den Umspannwerken von Eon Mitte nicht halt.

Bei einem Einbruch in die Anlage in Fuldabrück-Bergshausen erbeuteten unbekannte Täter nach Angaben von Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch drei Tonnen Kupferkabel, Aluminiumrohre und mehrere Maschinenwerkzeuge. Den Gesamtschaden beziffert Jungnitsch mit 30.000 Euro.

Der Einbruch in das Umspannwerk in Bergshausen ereignete sich am vergangenen Wochenende. Wann genau die Täter zuschlugen, ist allerdings ungeklärt. „Der Einbruch wurde am Montagmorgen um sieben Uhr entdeckt“, sagte Jungnitsch, „nachweislich in Ordnung war noch alles am Freitag gegen 11 Uhr.“ Um die Beute abtransportieren zu können, müssen die Täter nach Einschätzung der Ermittler mit einem Fahrzeug angerückt sein, möglicherweise mit einem Kleinlastwagen.

Am Dienstagmittag wurde der Polizei dann ein Einbruchsversuch in das Sandershäuser Umspannwerk an der Landstraße nach Landwehrhagen gemeldet. Am späten Vormittag sei ein Loch in dem zwei Meter hohen Zaun entdeckt worden, der das Gelände umschließt, sagte Jungnitsch. Die unbekannten Täter hätten sich an der Eingangstür des Gebäudes zu schaffen gemacht, es sei ihnen aber nicht gelungen, diese zu öffnen. Ob die Taten von Bergshausen und Sandershausen im Zusammenhang stehen, dazu gibt es laut Polizei derzeit noch keine gesicherten Erkenntnisse. Jungnitsch betonte, dass Schrotthändler und -sammler unter die Lupe genommen werden. Zuletzt hatte der Diebstahl kupferhaltiger Erdungskabel an der Straßenbahnstrecke in Kaufungen für Schlagzeilen gesorgt.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 05 61/91 00 entgegen.

Von Peter Ketteritzsch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.