Polizei: Jugendliches Opfer konnte fliehen

Drei Unbekannte wollten Handy in Vellmar rauben

Vellmar. Am Mittwochabend gegen 20.30 Uhr sei er von drei Tätern an der Haltestelle Triftstraße in Vellmar überfallen worden. Dies gab laut Mittelung der Polizei ein 17-jähriger aus Vellmar gegenüber Beamten der Kasseler Kripo an.

Die Männer forderten den 17-Jährigen auf, ihnen sein Handy zu geben. Nachdem er dies verweigerte, attackierten die drei Täter den Jugendlichen mit Schlägen und Tritten, der Prellungen und Abschürfungen davontrug. Einer der Täter habe den anderen auffordert, das Messer zu nehmen, sagte das Opfer. Weiterhin nahm er ein Geräusch wahr ähnlich eines aufspringenden Messers. Der 17 Jahre alte Jugendliche konnte zu der Shell-Tankstelle an der Triftstraße flüchten.

Die Täter sollen 15 bis 18 Jahre alt und etwa 175 cm bis 180 cm groß sowie von türkischer Abstammung gewesen sein. Einer der Täter trug einen khakifarbenen, halblangen Mantel, eine helle Hose und schwarze Nike Sportschuhe. Er soll schwarze Haare haben, die an der Seite abrasiert waren. Das Mittelhaar war mit Gel nach oben fixiert gewesen. (mic)

Hinweise an die Polizei unter Tel. 05 61/91 00.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.