Dritter Frühling war ein Erfolg

Positive Bilanz – „Best of Tic“ begeisterte das Publikum

Lohfelden. Einen besseren Abschluss als mit „Best of Tic“ hätte es für den Lohfeldener Kulturfrühling nicht geben können: Das Ensemble des Kasseler Theaters im Centrum (Tic) begeisterte das Publikum im ausverkauften Bürgerhaus mit Ausschnitten aus seinen Musicals.

Nach Songs der Rockgrößen Elvis Presley und Bill Haley oder der unvergessenen Blues Brothers rissen Szenen aus dem wieder aufgenommenen Gospel & Soulmusical „Sisters Action“ das Publikum von den Stühlen.

Schon am Anfang der Show war die Stimmung prächtig, als „Powerpaket“ Christoph Steinau, begleitet von Gitarrist Harry Stingel und Keyboarder Roland Oumard, die Bühne rockte. Christian Bulwien überzeugte in der Elvis-Rolle.

Kulturfrühling in Lohfelden

Die Choreografin und Tänzerin Loreen Fajgel führte einfühlsam durch ein Programm, in dem auch Lieder mit sehr viel Gefühl nicht fehlten: etwa die Liebesballade mit Audrey und Seymour aus dem Erfolgsmusical „Der kleine Horrorladen“. Am Schluss der Show mussten die Akteure um Tic-Regisseur Michael Fajgel mehrere Zugaben drauflegen

Die Gemeindeverwaltung zog eine positive Bilanz über den nunmehr dritten Kulturfrühling: „Die Veranstaltungen sind mit insgesamt 1500 Besuchern sehr gut angenommen worden“, sagte Heike Klein von der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit im Rathaus, die die Veranstaltungen organisiert hat. Es habe sich als richtig erwiesen, so Heike Klein weiter, in diesem Jahr auch klassische Musik anzubieten und die junge Generation mit einzubeziehen. (ppw)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.